Burning_Man_aerial

10 Dinge, die man im Raver-Leben gemacht haben muss

 

Ihr seid echte Raver? Dann kommt hier eure Top 10 To-Do-Liste. Los geht’s!

1. Oberkörperfrei im Berghain getanzt
Generell sollte jeder, der sich Raver schimpft einmal im Techno-Tempel Berghain gewesen sein. Gekrönt wird man allerdings erst, wenn man sich einmal dem Treiben komplett hingegeben hat und oberkörperfrei getanzt hat. Das gilt für Männer und Frauen. Auffallen tut ihr damit ohnehin nicht. Mehr fügt ihr euch in eine energetische Masse ein und werdet eins mit ihr.

2. Burning Man in Nevada besucht
Eines der legendärsten Festivals auf dem Planeten. Da muss man sich einmal gezeigt haben, um in den elitären Kreis der Super-Raver aufgenommen zu werden. Dabei muss es aber auch das Original in den Vereinigten Staaten in der Wüste von Nevada sein. Man geht ja auch nicht zum Oktoberfest nach Berlin oder zum Tomorrowland nach Gelsenkirchen. Es muss schon das Original sein. Die Gemeinde stellt dort jedes Jahr unglaubliches auf die Beine. Und das an einem der lebensfeindlichsten Orte der Welt. Eine verrückte Woche voller Wahnsinn und Genie. Das liegt ja bekanntlich nah beieinander. Muss man mal gemacht haben.

3. Ein komplettes Wochenende ohne Schlaf gefeiert
Man muss auch mal einfach die eigenen Grenzen austesten. Dem eigenen Körper mal zeigen wo der Hammer hängt. Einfach mal wach bleiben. Auf geht’s, ab geht’s, drei Tage wach!

4. An einer Afterhour teilgenommen
Das macht der Hauptteil von euch ja jeden Sonntag. Also vermutlich kein allzu schwer zu erreichendes Ziel. Aber ist etwas was man gemacht haben muss. Oder wie würdet ihr reagieren wenn einer sagt er wäre ein echter Raver, hat aber noch nie den Zauber einer Afterhour erlebt?! Lächerlich!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Afterhour auf den Elbwiesen in Magdeburg

5. Am Strand geravet
Open Airs sind toll. Das wissen wir alle. Die durchschnittliche deutsche Open-Air-Location gibt allerdings meist nur Beton und Wiese her. Sand sehen die Raverfüße da eher selten. Und Wasser noch viel seltener. Deshalb muss man mindestens einmal im Leben am Strand geravet haben. Baden beim Feiern ist übrigens ebenfalls überragend.

6. Einen der besten 13 DJs und einen der 10 besten Live-Acts aller Zeiten gesehen haben
Wir haben euch ja bereits eine Liste der besten DJs und Live-Acts aller Zeiten an die Hand gegeben. Davon müsst ihr als echter Raver mal mindestens jeweils einen von spielen gesehen haben. Ganz klar.

7. Ein Mal auf der Fusion gewesen sein
Die Fusion ist schon ein verrücktes und ganz besonderes Festival. Ein absolutes Muss für jeden Raver. Verrückte Leute aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten und mit verschiedensten Musikvorlieben versammeln sich zu einem sehr langen Wochenende ausgelassener Party. Jeder der schon mal da war wird uns wohl zustimmen: ein muss!

8. An der Loveparade in Berlin teilgenommen haben
Ja das waren noch Zeiten, als die Love Parade noch durch Berlin zog. Sven Väth war da noch nicht über 50 und kein Brillenträger und die furchtbare Katastrophe von Duisburg war auch noch nicht geschehen. Eine Parade, die die Entwicklung des techno mitbestimmt hat wie wohl keine zweite. Da muss jeder Raver mal gewesen sein. Für alle die es bisher nicht geschafft haben sieht es wohl auch schlecht aus… Eine Loveparade wird es wohl nie wieder geben. Traurig.

9. Mehr als 500 Kilometer gefahren sein, nur um zu einem Gig seines Lieblings-DJs zu kommen
So einen Blödsinn sollte jeder Raver mal gemacht haben. Man beschließt dass man mal eben nach Prag fährt weil dein Lieblings DJ da bald einen Gig spielt. Am besten werden solche Ideen bei einem Partyabend mit zu viel Alkohol geschmiedet und zugleich dingfest gemacht, sodass es beim ausnüchtern kein Zurück mehr gibt. Für ein 2h Set eines DJs quer durch Europa zu fahren stößt bei den meisten normalen Menschen auf Unverständnis. Ein echter Raver wird es aber verstehen.

10. Zum DJ gehen und ihm sagen, wenn man sein Set toll fand
DJs mögen heutzutage echte Profis zu sein, die pflichtbewusst ihren Job machen. Sie sind aber immernoch Menschen, die sich über ein kleines Lob genauso freuen wie der Hobby DJ auf einer Hausparty. Das zeugt von Respekt für ihre Arbeit und ihre Leidenschaft die Menge jedes Wochenende aufs neue zu begeistern.

11. MAYDAY, Nature One, SMS und Time Warp erlebt
Was wäre ein Raver-Leben ohne diese vier großen deutschen Raves? Ein Scheiß. Genau so ist es.

Das könnte dich auch interessieren: 
Festivalkalender 2016
10 Dinge, die dir auf der Fusion dieses Jahr passiert sind
10 Arten von Menschen auf einer Afterhour
Burning Man kommt nach Europa!
The Art Of Burning Man – Bildband über das Wüstenspektakel
Die 13 besten DJs aller Zeiten
Die 10 besten Live-Acts aller Zeiten
Ihr wollt ins Berghain? Berghaintrainer.com hilft euch durch die Tür