Balneario_6

15 Gründe für Clubbesucher, mit Alkohol nicht aufzuhören

Es gibt viele gute Gründe, keinen Alkohol mehr zu trinken. Aber es gibt mindestens genauso viele Gründe, NICHT mit dem Alkohol aufzuhören.
Wir haben 15 gute Gründe zusammen gefasst, die euch das kommende Wochenende versüßen werden.

1) Es gibt Bier!

2) Es gibt Hierbas! (das lässt sich natürlich umformulieren auf den Alkohol, den ihr bevorzugt: Tequila, Jägermeister, Wodka, Gin, Absinth, Sacksuppe, Whiskey, 43, Brandy, Cognac oder Asbach Uralt)

3) Du hast deine Freundin im dunklen Club kennen gelernt. Heute ist es zu hell im Club.

4) Du hast deinen Freund im dunklen Club kennen gelernt. Heute ist es zu hell im Club.

5) Der DJ geht nicht auf Deine Musikwünsche ein und hält Len Faki für einen Zauberer.

6) Aus den Wasserhähnen in der Toilette kommt Salzwasser.

7) Der Dealer hat dich mit Namen begrüßt und all seinen Mit-Anbietern als ‚druffe Sau‘ vorgestellt.

8) Deine ganze Clique ist vom Türsteher abgewiesen worden und du – Charakterschwein – bist trotzdem in den Club gegangen und musst dir jetzt Mut antrinken, um den Club wieder zu verlassen.

9) Du bist nicht so der Draufgänger und möchtest die heiße Blondine an der Bar ansprechen. Mut antrinken!

10) Du hast dir Mut angetrunken und den Bodybuilder-Freund der heißen Blondine übersehen. Jetzt lädst Du Manny auf einen ‚Wiedergutmachungs-Korn‘ ein. Und wieder und wieder.

11) Deine Freundin hat einen Bodybuilder als Engtanz-Partner gefunden. Mut antrinken!

12) Du triffst sieben Ex-Freundinnen im Club, die miteinander an der Bar stehen und über dich lästern.

13) Der Ex-Freund deiner Freundin kennt den Bodybuilder an der Bar. Mut antrinken.

14) Du bist zur After Hour eingeladen worden.

15) Das Koks ist alle….

 

Das könnte euch auch erheitern:
10 Argumente, warum Türsteher Dich wieder nach Hause schicken
15 Ausreden, warum DJs nicht auf eurer Party spielen wollen
10 DJ-Namen, die eher an einen Zoobesuch erinnern
10 DJs über 50, die immer noch jedes Wochenende die Massen begeistern
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte