mach1

Am vergangenen Sonntagmorgen, gegen 3.30 Uhr, wurde eine Angestellte des Mach1 Nürnberg darauf aufmerksam gemacht, dass eine Kabine der Herrentoilette seit längerem belegt war. Daraufhin haben Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Tür geöffnet und fanden einen 21-Jährigen leblos auf der Toilette. Hinweise auf Fremdeinwirkung seien bisher unbekannt und konnten auch nicht bei der Obduktion ermittelt werden. Die Todesursache konnte noch nicht festgestellt werden, daher bleibt nun das Ergebnis des chemisch-toxikologischen Gutachtens abzuwarten, um eventuellen Drogeneinfluss feststellen zu können. Die drei Begleiter des Toten erlitt einen sofortigen Schock und mussten noch vor Ort medizinisch behandelt werden.

Der Club „Mach1“ äußerte sich hierzu mit einem Statement auf Ihrer Facebook-Seite: „Die Ereignisse der vergangenen Nacht lassen uns innehalten. Unser tiefstes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme übermitteln wir den Angehörigen des Verstorbenen. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Ersthelfern und Rettungskräften bedanken, die bis zum Schluss dafür gekämpft haben, ein Leben zu retten. Wir, das gesamte mach1 Team, sind alle geschockt und tief ergriffen. Am kommenden Freitag werden wir alle gemeinsam um 0 Uhr mit einer Schweigeminute des Verstorbenen gedenken.“

Für all diejenigen, die an besagtem Tag vor Ort waren, den Toten kannten oder einfach nur ihr Mitgefühl teilen möchten,können am kommenden Freitag, den 12. Oktober um 24 Uhr in der Diskothek vorbei kommen.

Das könnte dich auch interessieren:
Achtung – Diese drei Ecstasy Pillen sind unheimlich stark
Achtung – Stern-XTC mit 2CB im Umlauf