49k LSD-TripsDer Polizei in Rheinland-Pfalz hat im Januar 2018 einen internationalen Drogenring zerschlagen.
Die gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Koblenz, des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz und des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main wurde jetzt zum Juni 2018 veröffentlicht.

Durch zahlreicher Scheinfirmen aus der Speditionsbranche, gelang es einem Ehepaar (beide 33) aus Andernach bei Koblenz, Drogen quer durch Europa zu transportieren.

Durch eine Sicherstellung von 350 Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel in Malmö (Schweden), schafften es die Ermittler dem Ehepaar und deren Hintermännern auf die Schliche zu kommen. Nebenbei war es die größte beschlagnahmte Menge an LSD-Trips in Rheinland-Pfalz, sogar in Deutschland – 49.500 um genau zu sein.
600 Kilogramm Marihuana und Haschisch, sowie kiloweise Amphetamine und Extasy-Pillen mit einem geschätzten Marktwert von 10. Millionen Euro.

Durch Ermittlungen in Großbritannien, Belgien, die Niederlande, Norwegen und Schweden konnte die Polizei in Rheinland-Pfalz insgesamt 646 Kilogramm Rauschgift sicherstellen und sieben tatverdächtige Personen festnehmen.

Foto und Pressemeldung (C): LKA Rheinland-Pfalz

Das könnte dich auch interessieren:
Verdacht ausreichend: Drogenspürhund in Sydney kann Party beenden
Hamburger erstattet Anzeige, weil seine Drogen geklaut wurden
Achtung – das sind die gefährlichsten Drogen weltweit