hangover

Ab sofort gibt es eine Wunder-Pille gegen Hangover

Alle Raver leben für das Wochenende, aber spätestens am Montagmorgen holt einen die Realität meistens ein. Egal ob du sturzbetrunken warst oder einfach zu viel geballert hast, für die Begeisterung und den Schub, den du dir geholt hast, musst du im Nachhinein bezahlen.

Die meisten versuchen es mit alten Hausmittelchen, wie Fruchtsäften, Tee oder Kaffee. Auch Kokoswasser oder Schmerzpillen wie Ibuprofen sollen Abhilfe schaffen. Doch jetzt gibt es etwas, das man vor dem Kater einnehmen kann.

Die Lösung ist einfach: viele Raver schwören auf Aktivkohletabletten. Die Pillen fangen die Toxine und Chemikalien in den tausenden Poren ein, aber absorbieren diese nicht, im Gegensatz zu der beliebten Schwamm-Analogie. Stattdessen werden die Toxine auf der Oberfläche der Aktivkohle gebündelt und sicher aus dem Körper befördert.

Also werden der Alkohol und die Substanzen nicht absorbiert. Die Pille vermeidet also nicht die Effekte, aber das schlechte Zeug wird schneller aus dem Körper ausgeschieden. Laut Erfahrungen, die man online finden kann, sollte man sechs Kohletabletten nehmen. Eigentlich sollte man nur zwei auf einmal einnehmen. Deshalb lieber vorher seinen Arzt oder Apotheker befragen.

Vielleicht solltet ihr direkt diese Techno-Limonade trinken – die Geheimzutat sind Kohletabletten.

Das könnte dich auch interessieren:
10 Dinge, die den Kater garantiert killen
10 Regeln, mit denen ihr sicher durch den Raver-Alltag kommt
10 Anzeichen dafür, dass du zu alt für Techno wirst
Mausmakis blaue Pumas – Druffi-Spielplätze für alle