adidas

Adidas bringt in diesem Frühjahr eine Kollektion heraus, die dem Second Summer of Love gewidmet ist. In dieser Zeit fanden Acid-House und die Ravekultur großen Anklang im Vereinigten Königreich, genauso wie illegale Raves. Eben erst haben wir darüber berichtet, dass die Zahl der illegalen Raves sich in London im vergangenen Jahr verdoppelt hat. Nachzulesen hier.

Der Designer Gary Aspden hat die gleichnamige Kollektion zum 30. Geburtstag des Second Summer of Love gestaltet. Vier klassische Silhouetten hat Aspden, der seit 1990 für Adidas arbeitet, erstellt: Hulton, Padiham, Indoor Kreft und Glenbuck.

Aspden äußerte sich im Interview mit END warum er sich gerade für diese Inspirationsquelle entschieden hat: „Es schien eine interessante Geschichte zum Erzählen zu sein, da adidas so eine Bedeutung innerhalb dieser Subkultur hatte… Wenn man eine Acid-House-Story erzählen möchte, kann man dies nicht ohne Laufschuhe von adidas tun. Laufschuhe waren am besten zum Tragen geeignet, wenn man die ganze Nacht zum Tanzen ausging.“

Ab dem 9. März sind die Sneaker in verschiedenen Farben im Handel erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren:
Berliner Verkehrsbetriebe bieten Adidas-Sneaker als Jahresticket an
Der limitierte Adidas-Telekom-Sneaker kommt
Modeunternehmen H&M tritt erneut ins Fettnäpfchen
Armada Music präsentiert seine erste offizielle Modelinie