Lorelei Lee
Teddy Toys (Konkord / Rough Trade)
Stellt euch vor, ihr sitzt mitten in den Zwanzigern in einem Jazzclub, nippt an eurem Whiskey und zwinkert dem einsamen Typen / Mädel an der Bar zu. Ich bin mir sicher, dass die Musik, die von der Bühne herunter schallt, so klingt wie das neue Album von Lorelei Lee. Ganz bewusst setzen die Jungs um Sängerin Sonja Romei auf den Vintage Sound der vergangen Zeiten. Das Ganze wurde auf derart betörende Weise gestaltet und arrangiert, dass man schnell ins Träumen und Schwärmen gerät. Mir fehlen zum vollständigen Glück jedoch etwas straightere Beats. Wie das zumindest in Ansätzen bei „Rebound“ geschehen ist. Hier begeistert der gebrochene Beat und immer wieder der wunderschöne Gesang von Sonja. Dem Album restlos verfallen wird der Hörer spätestens, wenn der Knef Klassiker „Rote Rosen“ neu interpretiert aus den Boxen strömt und man endgültig von der stimmlichen Qualität des engelsgleichen Gesanges von Sonja umgehauen wird. Also insgesamt eine wunderbar gelungene Zusammenstellung von jazzigen Tracks, die perfekt produziert wurden! 10 Points Rusty

Das Album erscheint am 14. September.