Alex Kennon
Alex Kennon interessiert sich seit seiner Kindheit für Musik. So lernte er mit 6 Jahren die klassische Gitarre zu beherrschen und wurde dank seines Vaters durch Funk, Punkrock und E-Rock in die Musikwelt eingeführt. Im Alter von 15 Jahren fing Alex an im Lokalradio zu arbeiten, wo er die Grundlage für seinen eigenen Geschmack im musikalischen Bereich legte. Sein Stil ist schwer zu definieren: Während er sich immer noch von verschiedenen Genres und Trends inspirieren lässt, passt er seinen Stil nicht an eine bestimmte Kontur an. Er folgt vor allem dem, was ihm seine eigenen Gefühle sagen und deshalb schreitet seine Musik immer weiter voran.
Jetzt wurde Alex Kennon als bester Newcomer bei den DJ Awards gewählt. Was er dazu zu sagen hat, erzählt er im persönlichen Gespräch.

Alex, herzlichen Glückwunsch dazu. Was sagst du zur Relevanz der DJ Awards?

Ich bin normalerweise kein großer Fan von Preisverleihungen. Aber mit den DJ Awards war es wirklich erstaunlich zu sehen, was ich für eine Anerkennung für all die harte Arbeit bekomme, die ich in den letzten Jahren in meine Karriere investiert habe. Es war ein unglaublich tolles Gefühl den Preis zu gewinnen und ich freue mich jetzt auf den nächsten. Die Relevanz der DJ Awards ist enorm, denn ich bin jetzt an einem Punkt in meiner Karriere angelangt, an dem ich härter arbeite denn je zuvor, weil man das Gefühl hat, dass all die Bemühungen und Opfer der letzten Zeit in die richtige Richtung gingen und gehen.

Wenn ich mir deinen Tourplan ansehe, geht es eher um den Status des Lufthansa Senators als um einen Newcomer. Spanien, Großbritannien, Frankreich, Griechenland, Schweiz, Spanien, Spanien…..

Haha ja, die letzten 4-5 Jahre waren verrückt. Ich toure immer mehr um die Welt und bringe meine Musik immer wieder an neue Orte. Die letzten 2-3 Jahre waren besonders beeindruckend, ich habe so viele tolle Orte gesehen.

Du hast diese Saison ziemlich häufig für Hot Since 82 in Pacha gespielt. Steht in nächster Zeit ein Release auf seinem Label Knee Deep an?

Ja, ich hatte dieses Jahr eine Reihe von Terminen mit Daley, ebenso wie im Vorjahr. Wir arbeiten auch an dem Knee Deep Release, also haltet Augen und Ohren offen!

 

 

Welche sind die nächsten Releases, die inzwischen erwähnt werden können?

In den nächsten Monaten ist viel Musik auf dem Weg. Ich habe eine EP auf Nic Fanciullis Label Saved Records, gefolgt von einer weiteren auf Viva Music im November und im Februar kommt eine EP auf Crosstown Rebels und Rebellion Records.

Du spielst eine ganze Reihe von Auftritten auf Ibiza. Was sind deine drei Lieblingsplätze auf der Insel?

Ich verbringe die meiste Zeit auf der Insel, weil ich den Großteil des Jahres hier wohne. Ich denke, wenn ich von der Insel flüchten müsste, wäre Atlantis wahrscheinlich mein Favorit. Sie liegt gegenüber dem spirituellen Zentrum von Ibiza Es Vedrà und hat auch so viel von der Geschichte der Insel zu bieten. Wenn es ums Essen geht, müsste ich Cala Gracioneta als einen meiner Lieblingsplätze erwähnen. Dort gibt es erstaunliches Essen in einer atemberaubenden Umgebung und ist die perfekte Kombination aus gutem Essen, Strand und Meer. Wenn es um die Clubs geht, müsste ich sagen, dass der Garten im DC10 ab ca. 20 Uhr eine der verrücktesten Erfahrungen aller Zeiten ist. Wenn ich einen vierten Platz hinzufügen darf, dann braucht Destino eine besondere Erwähnung.

Du hattest im Juni einen Auftritt für „Ibiza Talent“ im El Patio. Wie bist du an den Auftrag gekommen?

Ja, ich habe die Veranstaltung gespielt, weil ich seit vielen Jahren eine gute Beziehung zum Veranstalter habe. Ich erinnere mich, dass ich vor fünf oder sechs Jahren meinen Geburtstag auf einer seiner Partys gefeiert habe.

Künstler haben oft eine bestimmte Region oder Länder, in denen sie häufiger auftreten. Leider spielst du zurzeit nicht viel in Deutschland. Warum?

Historisch gesehen denke ich, dass die deutsche Szene mehr Techno und Minimal-Techno orientiert war und immer noch ist. Mit der Techno-House Musik, die ich mache, denke ich, dass es definitiv einige großartige Orte in Deutschland gibt, die diese Szene vorantreiben. Ich freue mich darauf, sehr bald mehr in Deutschland zu spielen. Watergate in Berlin wäre toll , Berghain oder Robert Johnson.

Gibt es weitere Anfragen nach den DJ Awards oder nach einer weiteren Ibiza-Saison?

Ich habe definitiv einige coole neue Gigs vor der Tür stehen nach der Auszeichnung.

In Deutschland werfen Damen manchmal ihr Höschen auf die Bühne, meist bei Schlager-Konzerten. Passiert dir das auch?

Das hatte ich noch nie haha, aber ich erinnere mich an ein Mädchen, das in die DJ-Kabine oben ohne kam. Sie sprang dann auf meinen Rücken, als ob sie ein Rucksack wäre! Es war ein ziemlich lustiger Moment.

Was sind deine fünf Lieblingstracks aller Zeiten?

Ich habe viel mehr als fünf Favoriten, also ist es wirklich schwer zu wählen. Aber hier sind einige, die mir gerade jetzt in den Sinn kommen.

1) Soul Capsule – Lady Science (NYC Sunrise)

2) 2000 & One – Tropical Melons

3) The Cure – The Kiss

4) Depeche Mode – Just Can’t Get Enough

5) Third World – Now That We’ve Found Love

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
DJ Awards 2018 – Hier sind die Gewinner!
Amelie Lens releast neue EP auf ihrem Label Lenske