Armin van Buuren in Ibiza

Armin van Buuren in Ibiza

Ich weiß gar nicht mehr genau, wann es war, als ich den Namen Armin van Buuren zum ersten Mal bewusst wahrgenommen habe. Ich weiß aber, dass es in Verbindung mit seinem Track „Communication“ war. Irgendwann Ende der 90er Jahre also. Was folgte, sind großartige Produktionen, wie die mit Elles de Graaf („The Sound Of Goodbye“) als Armins Alias Perpetuous Dreamer. Und viele andere, die man alle gar nicht aufzählen kann. Und stets hielt ich die Karriere des holländischen Trance-Superstars im Auge. Zum ersten Mal bei einer ASoT-Party war ich bei der 500. Ausgabe. Die fand natürlich auch in seinem Home-Country statt. Wenn ich mich nicht täusche, war das aber damals noch in den Brabanthallen in s´Hertogenbosch – bevor die Reihe dann nach Utrecht zog. Das war für mich persönlich eher ein Rückschritt, da ich die Messehallen in Utrecht – auch Jaarbeurs genannt – akustisch nicht ganz so dolle finde. Aufgrund ihrer doch recht niedrigen Deckenhöhe. Aber gut – von „schlecht“ kann weiß Gott keine Rede sein. Denn die neuartige Technik reißt´s raus und auch das Lichtdesign, die Visuals und LED-Effekte sprechen absolut dafür, sich Jahr für Jahr im Februar in die Vorstadt von Amsterdam zu moven.

So auch 2019. Es wird die – jede Wette! – größte, beste und spektakulärste Ausgabe, die es im Rahmen der „A State Of Trance“-Trademark jemals gab. Vor allem in Sachen Line-up lässt man keinen Namen aus, die es wöchentlich in die Playlist schaffen. Von Uplifting über Mello-Trance, von Psy- über Hard Trance, und von Tech Trance bis hin zu Progressive Trance – alles ist dabei. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, mache ich aus der offiziellen Pressemitteilung direkt mal copy/past und zeige euch, wer am 23.02.2019 auf welchem Floor spielen wird.

MAINSTAGE
Above & Beyond
Armin van Buuren
Cosmic Gate
Estiva
FUTURECODE (Ben Gold x Omnia)
MaRLo (Tech-Energy Set)
Vini Vici

PROGRESSIVE
Dezza
Gundamea
John 00 Fleming
Kolonie
Matt Fax
Paul Thomas
Rodg

PSY
Astrix
Captain Hook
Exis
Ghost Rider
Magnus
Reality Test
Shadow Chronicles
WHITENO1SE

ROAD TO 1000: LIFTING YOU HIGHER
AVAO
Fatum
Ferry Tayle b2b Dan Stone
KhoMha
Luke Bond
Maor Levi
Ruben de Ronde

WHO’S AFRAID OF 138?!
Allen Watts
Armin van Buuren
Davey Asprey
Giuseppe Ottaviani Live 2.0
PUSH Live
Sneijder
Will Atkinson

pastedImage

Wie ihr seht, verwandeln sich die Jaarbeurs-Hallen in Utrecht Ende Februar in ein Trance-Imperium mit fünf Floors.

Nützliche Hinweise:
– Kauft euch im VVK die Tickets, denn die Events sind ratzefatze sold-out.
– Plant im Vorfeld euren Aufenthalt, indem ihr euch einen eigenen Timetable zusammenstrickt. Denn: Wenn die Area voll ist, kommt keiner mehr rein, bis einer rausgeht. Hiervon sind erfahrungsgemäß vor allem die Mainstage und die „Who´s Afraid Of 138“-Stage betroffen. Auf beiden spielt Armin van Buuren höchstpersönlich, und gerade zu diesen Timeslots herrscht reger Besucherandrang.
– Bucht euch ein Hotel, denn die Party natürlich bis in die frühen Morgenstunden. Und Utrecht liegt nur ein paar Kilometer von Amsterdam entfernt. City-Trip!

A State of Trance – das ist Armin van Buurens Hausmarke, die er von Beginn an stetig zum globalen Erfolg führte. 2001 ging ASoT auf Sendung und gipfelt seit jeher in Armin sogenanntem Year Mix – eine Kompilation mit Dutzenden Tracks, die im Laufe des jeweiligen Jahres on Air gingen. Seit Episode 200 werden die runden und halbrunden Jubiläums-Ausgaben auch live on Location gefeiert. Wie am 23.02.2019, in Jaarbeurs/Utrecht.

Was lässt sich über den Veranstalter sagen? Das hier: ALDA konzipiert, promotet und führt erstklassige und weltweit höchst anerkannte Events und Festivals durch, wie das New Horizons Festival am Nürburgring, wie die Armin-Only-Events, wie das Trance-Festival Electronic Family und wie Flying Dutch, um nur ein paar namentlich zu nennen.

Line-up: Above & Beyond, Armin van Buuren, Cosmic Gate, Estiva, FUTURECODE (Ben Gold x Omnia), MaRLo (Tech-Energy Set), Vini Vici, Dezza, Gundamea, John 00 Fleming, Kolonie, Matt Fax, Paul, Thomas, Rodg, Astrix, Captain Hook, Exis, Ghost Rider, Magnus, Reality Test, Shadow Chronicles, WHITENO1SE, LIFTING YOU HIGHER, AVAO, Fatum, Ferry Tayle b2b Dan Stone, KhoMha, Luke Bond, Maor Levi, Ruben de Ronde, Allen Watts, Armin van Buuren, Davey Asprey, Giuseppe Ottaviani Live 2.0, PUSH Live, Sneijder, Will Atkinson

A State of Trance 900 // 23.02.2019 // Jaarbeurs, Utrecht (Niederlande)

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2019
DJ T.H. – in den Fußstapfen von Armin van Buuren
Tomorrowland Winter: mit Armin van Buuren, Timmy Trumpet, Steve Aoki
World Club Dome im Doppelpack: Erste Namen für die Cruise Edition und für den WCD in Frankfurt