Autor: Janosch Gebauer

Rey & Kjavik – Rkadash LP (Katermukke)

Auf seinem ersten Album präsentiert der hessische Künstler Rey & Kjavik eine Seite, die wohl einigen sehr fremd vorkommen könnte. Fremd zum einen, da die Klänge des Long-players zu einem großen Teil sehr orientalisch geprägt sind, zum anderen, dass derartige Sounds eher selten auf seinen bisherigen Releases zu finden waren. Und doch erkennt man beim Hören, dass diese Evolution seines Sounds keine Eintagsfliege ist, sondern Teil eines langen, durchdachten Prozesses ist. Der Sound ist warm, teils hypnotisch und lang-sam wie beim Titeltrack, „Saraswati“ oder ganz speziell „Baba City“. Teils sind sie auch eher nach vorne gerichtet, wie bei „Escape“...

Read More

Charlotte de Witte – Wisdom EP (Sleaze Records)

Charlotte de Witte ist wohl einer der größten Newcomer der belgischen Szene, zurecht. Mit ihrer zweiten EP auf Sleaze bietet sie ganze vier Tracks, die allesamt sehr nach vorne gehen. Der Titeltrack bietet gleich zu Beginn auch den Peak der EP, bei dem nach einem sehr steilen Beginn ein sehr atmosphärischer Break folgt, der gleich darauf die Leitung des Tracks übernimmt. „I’ll See You Tonight“ geht eher in die dunklere Schiene, lässt er vor allem durch die Vocals eine eher mystisch geprägte Ader Charlottes zum Vorschein kommen. Zwar spielt „Sending Them“ ebenso mit Vocalsamples, hier sind diese aber eher...

Read More

Rey & Kjavik – Gereist & gereift

  Frühe Releases auf Get Physical, Kindisch oder Exploited ebneten den Weg für eine außergewöhnlich steile Karriere, die erst im Jahr 2012 startete. Der Sound des in Offenbach bei Frankfurt a. M. stationierten Rey & Kjavik begeisterte von Anfang an. Tief, inspirierend und doch nach vorne – das war der Sound, den wir vor allem in seinen Anfangsjahren zu hören gewohnt waren. Mittlerweile hat er sich geändert, ist erwachsener, außergewöhnlicher und in einem gewissen Maße auch experimenteller geworden. Ausschlaggebend für diese „Reifung“ war vor allem eine Vielzahl an Reisen, die er in den letzten Jahren im Zuge seiner Gigs...

Read More

Super Flu – Zum dritten Mal die Welt erobern

  Die beiden Freigeister aus dem sachsen-anhaltischen Halle an der Saale sind wieder in voller Länge auf den Bildschirmen – in Farbe und natürlich gut gelaunt wie eh und je. Das Zweigespann, bestehend aus Feliks Thielemann und Mathias Schwarz, steht allerspätestens seit seiner Kooperation mit den Dortmunder Philharmonikern ziemlich hoch im Kurs. Jetzt, knapp drei Jahre nach ihrem zweiten Studioalbum „Halle Saale“, kam ihr dritter Longplayer auf den Markt: „Musik 3“. Klar könnten jetzt die üblichen Floskeln wieder hervorgeholt werden, angefangen bei „das Album ist eine Reise“ bis hin zu „es ist unser vielseitigstes Album ever“. Doch so ernsthaft...

Read More

Catz ’N Dogz: Tierisch gute Jungs – Made in Poland

  Grzegorz Demiañczuk und Wojciech Tarañczuk, kurz auch Greg und Voitek genannt, bilden seit zehn Jahren die Formation Catz ’N Dogz. Ein Duo, das in seinen Sets vor allem durch eine einzigartige musikalische Vielseitigkeit zwischen House und Techno besticht und nicht zuletzt deshalb stets ein gern gesehener Gast ist – unter anderem im Watergate. Für die bekannte Watergate-Mix-Compilation durften sie nun die bereits 22. Ausgabe beisteuern – und das passenderweise zehn Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Auftritt dort. Wir sprachen mit beiden über ihre Heimat Polen, persönliche sowie inspirierende Momente und natürlich über ihren Mix.  Dieses Jahr zelebriert ihr...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix