Autor: Janosch Gebauer

Chasing Kurt – Als Duo neu erfunden

Mit ihrem Club-Hit und dem gleichnamigen Debütalbum „From The Inside“ waren Chasing Kurt in aller Munde. Jetzt, nach vier langen Jahren, erscheint ihr zweites Album „Cloud Dancer“ auf Peppermint Jam, dem Label von Mousse T. Mittlerweile als Duo unterwegs haben sich Wojtek Kutschke und Lukas Poloczek mit ihrem neuen Release neu orientiert. Sie treten wesentlich poppiger auf, bleiben aber gleichzeitig ihrer housigen Linie und vor allem ihrer Liebe zum Gesang treu. Wir trafen uns mit Wojtek, um mit ihm über die Entwicklung von Chasing Kurt zum Duo und das neue Album zu sprechen. Wojtek, mal ernsthaft: Wie oft musstet...

Read More

Charlotte de Witte – Bodenständiger Höhenflug

Kaum ein Name fällt in letzter Zeit so ins Auge wie der der Belgierin Charlotte de Witte. Wie aus dem Nichts ziert sie plötzlich die Plakate großer Festivals und dirigiert von Beginn bis Ende ihres Sets einen sehr strengen Viervierteltakt. Dabei ist sie schon länger mit der elektronischen Musik vertraut, als man es zuerst vermuten mag. Zwar ist sie erst seit 2015 unter ihrem richtigen Namen bekannt, doch schon zuvor war sie vor allem in ihrer Heimat alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Erst kürzlich feierte sie ihren 25. Geburtstag und reist schon jetzt durch die ganze Welt. Ihr...

Read More

Rey & Kjavik – Rkadash LP (Katermukke)

Auf seinem ersten Album präsentiert der hessische Künstler Rey & Kjavik eine Seite, die wohl einigen sehr fremd vorkommen könnte. Fremd zum einen, da die Klänge des Long-players zu einem großen Teil sehr orientalisch geprägt sind, zum anderen, dass derartige Sounds eher selten auf seinen bisherigen Releases zu finden waren. Und doch erkennt man beim Hören, dass diese Evolution seines Sounds keine Eintagsfliege ist, sondern Teil eines langen, durchdachten Prozesses ist. Der Sound ist warm, teils hypnotisch und lang-sam wie beim Titeltrack, „Saraswati“ oder ganz speziell „Baba City“. Teils sind sie auch eher nach vorne gerichtet, wie bei „Escape“...

Read More

Charlotte de Witte – Wisdom EP (Sleaze Records)

Charlotte de Witte ist wohl einer der größten Newcomer der belgischen Szene, zurecht. Mit ihrer zweiten EP auf Sleaze bietet sie ganze vier Tracks, die allesamt sehr nach vorne gehen. Der Titeltrack bietet gleich zu Beginn auch den Peak der EP, bei dem nach einem sehr steilen Beginn ein sehr atmosphärischer Break folgt, der gleich darauf die Leitung des Tracks übernimmt. „I’ll See You Tonight“ geht eher in die dunklere Schiene, lässt er vor allem durch die Vocals eine eher mystisch geprägte Ader Charlottes zum Vorschein kommen. Zwar spielt „Sending Them“ ebenso mit Vocalsamples, hier sind diese aber eher...

Read More

Rey & Kjavik – Gereist & gereift

  Frühe Releases auf Get Physical, Kindisch oder Exploited ebneten den Weg für eine außergewöhnlich steile Karriere, die erst im Jahr 2012 startete. Der Sound des in Offenbach bei Frankfurt a. M. stationierten Rey & Kjavik begeisterte von Anfang an. Tief, inspirierend und doch nach vorne – das war der Sound, den wir vor allem in seinen Anfangsjahren zu hören gewohnt waren. Mittlerweile hat er sich geändert, ist erwachsener, außergewöhnlicher und in einem gewissen Maße auch experimenteller geworden. Ausschlaggebend für diese „Reifung“ war vor allem eine Vielzahl an Reisen, die er in den letzten Jahren im Zuge seiner Gigs...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix