Autor: Gutkind

Lukas Freudenberger – Weiterentwickelt und sich doch treu geblieben

Seit einigen Jahren ist der Kölner Technoproduzent, DJ und Labelbetreiber Lukas Freudenberger Teil der nationalen Technoszene. Minimalistisch und düster ist sein Sound und so auch der seines Labels Stabil. Hier erfahrt ihr mehr über seine Arbeit.   Musikalisch hat sich bei dir in diesem Jahr schon einiges getan. So kam zum Beispiel dein neues Album „Amplified“ auf dem Berliner Label Ragnaroek. Was war die Idee hinter diesem Album, hinter diesem Sound? Du wolltest damit auch einem Trend gegensteuern, nicht wahr? Dieses Album hat mir wirklich einiges abverlangt. Ich habe lange nach einem Konzept gesucht und auch nach einem Label,...

Read More

Uto Karem – Waking Up The Neighbours (Agile Recordings)

  Obwohl Uto Karem seit vielen Jahren zur gefeierten DJ- und Produzenten-Riege gehört kam es erst vergangenen Monat zum Release seines ersten Albums. Nach zahlreichen Singles, EPs und Remixen wollte der Italienischer den doch eher kurzweiligen Veröffentlichungen ‚entfliehen’ und seine Ideen und Gedanken in einem langlebigeren Format festhalten. Für „Waking Up The Neighbours“ hat sich Uto Karem seit der Ankündigung in 2014 nun viel Zeit gelassen, saß lange an einzelnen Sounds ohne Druck und Stress. Heraus kam ein 12 Stück starker Langspieler, der seine doch deutliche Handschrift trägt. Techno von vorne bis hinten, mit vielen melodischen Anleihen, Percussions und...

Read More

Oliver Deutschmann – In The Moment Of Death We Have No Regret (Hotflush Recordings)

Scubas Label Hotflush Recordings ist seit Jahren Garant für hochwertige elektronische Musik, weniger fokussiert auf einen bestimmten Sound als auf das aktuelle Zeitgeschehen. So präsentierten Produzenten wie Recondite, Trevino, Len Faki oder Monoloc ihre Arbeiten auf dieser höchst interessanten Plattform. Ende März erschien nun die mit vier Tracks bestückte EP „In The Moment Of Death We Have No Regret“ vom Berliner Oliver Deutschmann. „Tide“ und „Blind“ gestalten sich beide mitreisend und energetisch, doch unterscheiden sie sich wesentlich in ihrem Charakter. Denn während „Tide“ stark zum Tanzen animiert und die Arme gen Clubdecke wandern lässt, gestaltet sich „Blind“ zurückhaltender und...

Read More

Phonique – Berliner Evergreen

Etwa sieben Jahre nach seinem letzten Album „Kissing Strangers“ erscheint Phoniques neuer und vierter Langspieler „Green Supreme“. Zwischen all den Gigs in Deutschland und auf der ganzen Welt konnten wir ihm ein paar Gedanken zum Release und seinen weiteren Plänen entlocken. Ein Album bedeutet für dich mehr als ein 60-minütiger Clubbeat. Welche Idee und Geschichte steht also hinter „Green Supreme“ und wie lange hast du daran gearbeitet? Durch die Erfahrungen aus den ersten drei Alben und in Anbetracht der starken Veränderung des Marktes kam es einfach dazu, dass ich ein Album erschaffen wollte, das man sich auch noch in...

Read More

Matt Minimal – Kind sollte man sein

So ein Debütalbum ist etwas Besonderes. Es braucht in der Regel viel Zeit, bis alles sitzt und passt. Jahre können dabei vergehen. Seit Mitte vergangenen Monats gibt es nun den ersten Longplayer von Mathieu Mourareau alias Matt Minimal überall zu kaufen: Nach sieben Jahren des Tourens und Veröffentlichens hat er sich zu einem Album durchgerungen und präsentiert ein sehr persönliches Werk. Wir haben uns mit dem Franzosen über seine Arbeit und sein Debütalbum „Child“ unterhalten. Matt, wie kam es dazu, dass du deine Brötchen heute als DJ und Produzent verdienst? Nun, Musik im Allgemeinen begeisterte mich bereits sehr früh....

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix