Autor: Tassilo Dicke

Das neue Projekt von David Brown alias Swayzak: S_W_Z_K (Tresor Records)

S_W_Z_K – So lautet das etwas kryptisch klingende neue Projekt von David Brown. Die Ähnlichkeit zu Swayzak, dem ehemaligen Duo (James S. Taylor stieg im letzen Sommer aus), ist nicht zu übersehen. Inhaltlich hingegen ist eine klare Abkehr zur Arbeit mit Taylor zu erkennen. Mit Hilfe seines langjährigen Weggefährten Richard Davis stößt Brown in deepe, spaßige Techno-Welten und konnte dafür das legendäre Berliner Label Tresor Records gewinnen. „Es geht bei dem Projekt darum, klanglich kraftvolle Musik zu machen, die in Clubs funktioniert ohne notwendigerweise reine Clubmusik zu sein. Die Tracks sind in dem Sinne minimal, als dass nicht mehr...

Read More

Nick Höppner mixt „Panorama Bar 04“ (Ostgut Ton)

Cassy, Tama Sumo und Prosumer lieferten die ersten drei Teile der „Panorama Bar“-Mixreihe ab, es folgt nun Nick Höppner. Der Ostgut Ton-Labelmacher und Panorama-Bar-Resident hat in seinem Mix auch viele Tracks eingebaut, die ihn schon seit Jahren in seinen Sets begleiten und liefert eine Reise durch viele Schattierungen von House-Musik ab. „Panorama Bar 04“ erscheint am 2. Juli auf Ostgut Ton. Tracklist: 01. Jon McMillion – T-Station (previously unreleased) 02. Furry Phreaks – Lament For A Dead Computer Part 1 03. Fabrizio Mammarella – Way Out 04. Matthew Styles – Liquid Sky (previously unreleased) 05. Chateau Flight – Welcome (Full...

Read More

Noch mehr Teufelswerk von DJ Hell

Vor ziemlich genau drei Jahren veröffentlichte DJ Hell sein Doppel-Album „Teufelswerk“, auf dem er u.a. Bryan Ferry oder P.Diddy als Gast-Vokalisten begrüßen durfte. Letztes Jahr im Oktober erschienen die „Teufelswerk House Remixes“, u.a. mit Peter Kruder, Deniz Kurtel & Wolf+Lamb, Axel Boman oder Solomun. Und weil’s so schön war, wird nun der zweite Teil nachgelegt, ebenfalls bestückt mit hochkarätigen Interpretationen. Digital schon erschienen, folgt das Album auf CD am 21. Mai. Tracklist: 01. Carte Blanche (dOP Remix) 02. The Disaster (Thomas Schumacher Remix) 03. Friday, Saturday, Sunday (Pernau Remix) 04. Wonderland (Lenoir & Meriton Rework) 05. U Can Dance...

Read More

FAZE DJ-Set #01: DJ Hell – exklusiv bei iTunes

Ein Visionär, der sich in vielen Rollen wohlfühlt: Anti-Superstar DJ, International Deejay Gigolo Label-Boss, GQ Mann des Jahres, Playboy, Jetsetter, Bon Viveur, Munich Machine … Sehen und Vorstellungsvermögen – das ist von enormer Bedeutung für DJ Hell. Er schafft es immer wieder spielend künstlerisches Können und Stil zu verbinden in seiner seit 30 Jahren andauernden DJ-Karriere. Individueller Look, Do-It-Yourself-Einstellung und eine bisschen elitäres Denken – so wuchs es. Genießt seinen Mix!   Ab sofort und exklusiv bei iTunes: Tracklist: 01 DJ Hell – Faze DJ-Set 01 02 Massive Sounds – The Poem 03 Scott Ferguson – Dump Days 04 Axel Boman...

Read More

Ryan Davis präsentiert seine „Particles Of Bliss“ auf Traum Schallplatten

Seit 2006 veröffentlicht Ryan Davis seine Musik auf diversen Labels wie Proton, Areal oder Klang Gymnastik, bevor er im letzten Jahr beim Kölner Label Traum Schallplatten unterkam und dort zwei EPs veröffentlichte. Den Kontakt zu den Kölnern bekam er über Max Cooper, für den er einen Remix fertigte (und umgekehrt). Am 6. Juni erscheint nun auf Traum sein Debütalbum „Particles Of Bliss“ – elf Tracks, die mit melodischem und kompositorischem Charakters überzeugen und nicht dem Dancefloor-Diktat unterstellt sind. Tracklist: 01. The Enchanted Garden 02. Where The Right Things Are0 03. Beluga 04. Break The Night With Colors 05. The...

Read More