20 Top-DJs die noch nicht im Berghain aufgelegt haben

Das Berghain-Kartenspiel, Bergnein, hat das Licht der Welt erblickt und kann nun vorbestellt werden. Auch wenn die Betreiber des legendären Berliner Technomekkas nicht ganz einverstanden damit sind.

Im vergangenen Jahr wurde bekannt gegeben, dass eine Kickstarter-Kampagne für „Berghain ze Game“ gegründet wurde, um Spenden für das Spiel zu sammeln. Das Team des echten Berghains, dass bekannt für seine harte Türpolitik ist, war nicht all zu begeistert von dieser Idee und drohte Alexander Kandiloros und Joakim Bergkvist mit einer Anklage aufgrund einer Copyright-Verletzung.

Aufgrund dessen und da die Kampagne still gelegt wurde, konnte das Konzept nun unter dem Namen Bergnein verwirklicht werden. Soweit bekannt ist, soll es sich um ein schnelles und spaßiges Spiel, das ein wenig Strategie und viel Glück bedarf. Es scheint also treffend zum Thema zu passen.

Die Spieler sind abwechselnd der Türsteher, der entscheidet, welcher Glückspilz die heiligen Hallen betreten darf. Dies geschieht durch Karten, die die Warteschlange beeinflussen und so ein bisschen Unvorhersehbarkeit und Zufall hinzufügen. Unter den Wartenden befindet sich ein passender Typ mit Schlangen als Hände, ein Pferd, das eine Weste trägt, ein Hipster auf einem Fahrrad, genauso wie Punks, in Leder bepackte Muskelmänner und jemand mit einem Haarknoten, der unter seinen eigenen Armen schnüffelt. Schwarz ist, passenederweise, die gängigste Farbe.

Der Hype um das Berghain scheint nicht abzuflachen. Erst letzten Monat haben wir über ein Bilder-Tagebuch über den beliebten Club berichtet. Immer wieder ist das Berghain in den Medien. Dieses Mal aufgrund eines witzigen Spiels. Vorbestellungen werden ab sofort auf der offiziellen Website angenommen.

Das könnte dich auch interessieren:
20 Top-DJs, die noch nicht im Berghain aufgelegt haben
Warum das Berghain der beste Club der Welt ist
Mit diesem Guide kommt ihr garantiert ins Berghain
Abgerissene Berghain-Mauer steht zum Verkauf