BNR107-ARTWORK-WEB
In den 90ern war Dance Mania aus Chicago eines der angesagtesten Label auf diesem Globus. Harter, kompromissloser House, der bis auf die Fundamente skelettiert wurde, zog die Massen aus Amerika und Europa in seinen Bann. Aktuell bewegen BoysNoize die Musikgemeinde ebenfalls mit harten, gnadenlosen Sounds. Was lag da näher, als dem historischen Pendant Tribut zu zollen. Also rief Alex Ridha seine Buddys und Soundschergen zusammen, um passende Expertisen einzufordern. Sie finden sich nun mit 13 Stücken auf dieser Compilation wieder und überzeugen mit authentischer, zielsicherer Aussage. Nebenbei bemerkt, alle Stücke blasen dem Hörer das Hirn, nicht nur vor dicken Boxenanlagen auf dem Dancefloor, raus. Der Franzose Feadz startet mit metallischen Perkussions und typischen Vocalsnippets. Straight in Ya Face! Housig gemäßigter kommt “Bust Your Shit“, während Bart B More industrial Flavour mit Rave Signalen und einer brutalen Bassdrum kickt. Und so könnte man minutenlang weiter fortfahren mit DJ Funk, Bok Bok & Tom Trago oder Rynecologist, um bei den Jack Your Ass-Styles mit DJ Scholar (“Simple Mane“) anzukommen, die einen der besten Titel dieser Zusammenstellung darstellen, in der es in wirklich jeder Ecke bimmelt. Moderner Tanzspaß mit historischem Überbau wird hier ganz groß geschrieben und wird die Gemäuer und Kassen klinge(l)n lassen. BoysNoise hat den Dreh einfach raus. 10/10 Carsten Becker