Déepalma Ibiza 2018 – mixed by Yves Murasca, Rosario Galati & Keyano (Déepalma Records)

Die diesjährige Ausgabe ist gleichzeitig auch die Jubiläumsausgabe zum fünfjährigen Bestehen des deutsch-ibizenkischen Labels. Drei CDs mit 42 Tracks, gemixt von Labelchef Yves Murasca sowie Rosario Galati & Keyano und ganz im Zeichen von Pool, Party, Strand und Sonne. Aber jeder Mix besitzt seinen eigenen Schwerpunkt, nimmt den Hörer mit auf eine Reise. Los geht der Ibizatrip mit dem „Sunset Moods“-Mix, der zum Relaxen und Grooven beim Sonnenuntergang einlädt. Deepe, housige und perkussive Beats von Tube & Berger, Kölsch, Lexer oder Jan Blomqvist sorgen für die stimmungsvolle Atmosphäre. Ordentlich gefeiert wird zu den „Pool Party Grooves“. TechHouse und House,...

Read More

V. A. – Hardtechno Trax 3 (ZYX Music)

Hardtechno Trax geht in die dritte Runde und haut mit Künstlern wie Minupren, O.B.I., BMG, Andi Teller oder Viper XXL wieder richtige Bretter raus. Wer lieber „soften“ Hardtechno mag wird mit der CD wohl nicht auf einen Nenner kommen, denn der erste Track „Hardtechno Party“ von The Belgian Stallion geht mit abgehackten und harten Beats direkt in die Vollen. Etwas elektronischer und abgefahrener geht es bei „Reisswolf“ von Die Gebrüder Brett her, was an eine Mischung aus Hardtechno und Dubstep erinnert. Wenn von Harder Styles die Rede ist, darf natürlich auch Minupren nicht fehlen. Im „Minustyle“ gibt es hier...

Read More

V. A. – Secret Weapons Part 10 (Innervisions)

Machen wir es kurz: Auch die zehnte Ausgabe der Secret Weapons ist ein Knaller! Der Opener „Moon Palace“ rollt immer weiter mit spacigen Arpeggios und pumpenden Bassdrums, während Nitam in „JS/42“ zeigt, wie produktiv hypnotische Flächen und polyrhythmisch-pochende Synthies sein können. Der Wizard Marc Romboy besticht mit einer hymnischen Bassline, die sich mit Analogpower über den gesamten Track aufbaut. Etwas verspielter geht es bei „See U In 2050“ zu, welcher der perfekte Track zum Durchatmen ist. Tief ins innere eines Computers geht es mit bitcrushigen Sounds zu „Blue Dome Escargot“ von Stereocalypse, der ausgefeilten Deep-House liefert, während Underspreche das...

Read More

V. A. – The Feathers‘ Eyes Vol. 1 (Klassified)

  Klassified Records überrascht uns diesen Monat mit seinem Debüt in Sachen Compilation. Gemixt wurde „The Feathers‘ Eyes“ vom DJ- und Produzenten-Duo Parallels, dass auch Co-Gründer des Labels ist. Inspiration des gesamten Albums ist der Pfau, der mit seinen magischen Federn alles Negative vernichtet, und für Schönheit, Freude und Reichtum steht. Das spiegelt sich auch ganz klar in den Tracks wieder, die mit deepem und fröhlichen Sounds eine harmonische Konstellation voller Optimismus bieten. Generell ist „The Feathers Eyes“ für jeden etwas, der sich lieber entspannten Klängen widmet und mit den Gedanken mal wo anders sein will. Die Bezeichnung „facettenreicher...

Read More

Wankelmut – Wankelmoods Vol. 3 (Poesie Musik)

Wankelmut hat nach zwei eigenen Releases im letzten Jahr nun wieder etwas rausgehauen: Die dritte Ausgabe seiner Wankelmoods ist kürzlich erschienen. Der gebürtige Berliner DJ und Produzent hat nach Lust und Laune Tracks draufgepackt, die er im vergangenen Jahr gerne gespielt hat. So kann sich jeder Wankelmuts DJ- Set nach Hause holen – ein 80 Minuten langer musikalischer Trip, der rund zu den beiden Wankelmut-Singles aus dem letzten Jahr passt. Diese finden sich natürlich auch auf der Compilation wieder: Wankelmut & Björn Dixgard – „I Keep Calling“ im Club Mix und Wankelmut feat. Charlotte OC – „Almost Mine“ im...

Read More

Deetron – DJ-Kicks (!K7)

  Der Schweizer Techno-Connaisseur Deetron ist der erste Kurator der legendären DJ-Kicks-Compilation im Jahr 2018. Auf dieser ist ein stimmiger Mix von mittlerweile zu Klassikern gewordenen Club-Hits und ganz frischen Tracks zu finden, außerdem drei exklusive Tracks von Deetron himself. Der Sound der Compilation präsentiert sehr vielseitig: mal sehr deep und nahezu psychedelisch, mal brachial und bassgewaltig, mal Drum´n´Bass. Der rote Faden ist sicherlich die Nähe zum klassichem Detroit- und Chicagosound, wozu sicherlich auch passt das zwei bisher unveröffentlichte Tracks des Detroiter DJ Bone mit dabei sind. Nach dem Hören finde ich sehr tiefenentspannt vor, denn die insgesamt 34...

Read More

Kontor Top Of The Clubs – The Ultimate House Collection (Kontor Records)

Nach der vor einem Jahr veröffentlichten „Top Of The Clubs – The Best Of 20 Years Of Kontor“ haut das Label nun wieder einen spektakulären Rückblick raus: „The Ultimate House Collection“. 69 Hits, die uns durch die Geschichte von House führen. Und das macht hier wirklich Spaß und gute Laune, hier prasseln so tolle Track auf dich ein, die man auch teilweise ein bisschen aus den Augen verloren hat, aber auf die man sofort wieder anspringt. Wo soll man da anfangen mit den Highlights. Armand van Helden ist natürlich dabei – mit „Funk Phänomena“ und seinem Remix von Tori...

Read More

Tale Of Us – Fabric 97 (Fabric)

Es wurde ja auch mal Zeit: Die beiden Connaisseure von Tale Of Us sind für den fabric-Mix 97 verantwortlich. Mit dabei sind teilweise exklusive Tracks von Recondite, Agents Of Time, Efdemin, Patrice Bäumel oder Fur Coat, so zu hören in einem typischen DJ-Set der Italiener, außer dass der fabric-Mix etwas ruhiger, deeper und melodiöser ist als gewohnt. Und so fängt die Reise beim bezaubernden, organischen „Cup Of Joe“ von Tom Flynn an, nimmt mit Recondites „Saudade“ langsam an Fahrt auf und ist spätestens bei „Ghetto Nebula“ von Reference auf Höchstform. Der rote Faden ist sicherlich der Hang zu außergewöhnlichen...

Read More

Get Physical Presents: Acid Love Vol. 1 – mixed by Roland Leesker (Get Physical Music)

Mit der neuen Mix-Compilation „Acid Love Vol. 1“ bekennt sich das Berliner Label Get Physical Music klar zur Geschichte und Zukunft des Acid-House. Label-Chef Roland Leesker wählte hierfür insgesamt 13 besonders repräsentative Stücke aus, unter die er auch seine eigene Interpretation von M.A.N.D.Ys „Rhythm & Soul“ oder seine im November erschienene Single „Thunderstorm“ mischt. Mit erstgenanntem Track beginnt er seinen Mix, der mit 115 Grundschlägen pro Minute zunächst recht ungezwungen losgeht. Im weiteren Verlauf greift der gebürtige Frankfurter DJ mit Stücken von Steve Lawler, German Brigante oder Zoo Brazil auf deutlich tanzbarere Grooves zurück, stets angereichert mit den unterschiedlichsten...

Read More

DJ Andy Smith Presents Reach Up – Disco Wonderland (BBE)

  Wir bewegen uns zurück in eine Zeit, als Disco seine Prime Time bereits überschritten hatte. Wir sprechen vom Ende der 70er, Anfang der 80er und aus dieser Periode digt Portishead Kollaborateur Andy Smith einige Beispiele, die, wie seine gleichnamige Clubreihe, den Spirit der legendären NYC Superclubs wie der Paradise Garage oder das Studio 54 verbreiten soll. Positiv anzumerken ist, dass viele der Titel kaum bekannt sein dürften, auch wenn hinter den Produktionen und Remixen Meister wie Larry Levan, Tony Wilson oder Tom Moulton stecken. Der vierfüßige, stampfende Discobass ist alle Titeln gemein: Cloud 1, Tamiko Jones, Sure Thing...

Read More

Kerri Chandler – DJ-Kicks (!K7)

Was wäre die (Deep)House-Szene ohne diesen Mann aus New Jersey? Vermutlich eine andere und das belegt in eindrucksvoller Weise auch diese Zusammenstellung für die zeitlose DJ-Kicks-Serie aus Berlin. Kerri fungiert darauf als unser musikalischer Stadtführer durch seine New Yorker Hoods und nimmt uns mit auf eine Tour, die uns von jazzigen Vibes (LeRoy Hutson) über funky Tunes (The Foreign Exchange) und HipHop-Beats (Fantasy Three) sowie Old-School-HipHop-Electro (T La Rock) zu jazzig-breakendem Funk (Andre Ceccarelli) und Soul (Soulful Session). Nach Erreichen des Mittelparts vollzieht sich die Wendung Richtung schnellerer Dancebeats und startet mit Beckie Bell, gefolgt vom knackigen Uptown Funk...

Read More

Sven Väth In The Mix – The Sound Of The 18th Season (Cocoon)

Die bereits 18. Saison der sommerlichen Partyreihe „Cocoon Ibiza“ ist laut Kalender zwar vorüber, aber wäre nicht komplett ohne den jährlichen Rückblick des Hauptinitiators Sven Väth und seiner Zusammenfassung der diesjährigen musikalischen Highlights. Väth, den man in diesen Tagen mit Fug und Recht als Legende der elektronischen Musikszene bezeichnen darf, perfektioniert mit „The Sound Of The 18th Season“ das Zusammenstellen einzelner Titel, was sich einerseits an großer klanglicher Vielfalt und andererseits an wunderbar harmonischen Übergängen festmachen lässt. Die Mix-Compilation startet auf CD 01 mit dem Deep-House-Stück „Workshop 23“ der Britin Sophie Wilson alias Willow, deren fantastisch schiebender Groove im...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix