V. A. – Displaced Soundtracks (Life and Death)

Es ist kein Geheimnis, dass in einigen der am meisten gehypten Clubmusik-Produzenten talentierte Komponisten stecken. Life-And-Death-Gründer DJ Tennis versammelte im Rahmen der ersten Auflage der „Displaced Sountracks“ nun 13 dieser Ausnahmemusiker, um sie in einem etwas anderen Licht zu zeigen. Den Hörer erwarten höchst dissonante Ambients von Black Merlin, minimalistische Piano-Arrangements von Stimming & Lambert, soulige Sampling-Jams von Axel Boman sowie Klangabfahrten in dronige Gefilde mit Kink. Weitere Gäste sind Simian Mobile Disco, Fango, Redshape oder auch Artefakt. Eine äußerst ungewöhnliche, anregende und interessante Hörerfahrung, die zeigt, was hochqualitative elektronische Musik abseits des 4/4-Takts noch alles zu bieten hat....

Read More

Defected presents DJ Haus In The House (Defected)

DJ Haus is in the house – dieses Wortspiel machen wir doch gerne! Der in L.A. ansässige US-DJ liefert die Ausgabe der legendären „In The House“-Reihe. Haus wird in der Underground-House-Community geschätzt für seine Labels Unknown To The Unkown und Hot Haus Recs. Sein breit gefächerter Eklektizismus und seine wohltuende Zurückhaltung machen in für Defected zu einem perfekten Botschafter für die Zukunft der Housemusik. Für seine beiden Mixe hat aktuelle sowie Tracks, die bis zu sieben Jahre alt sind zusammengestellt – wobei sich auch ältere Klassiker wie „APT. 2A“ von N.Y. House’n Authority oder „File #3“ von The Utopia...

Read More

Roman Flügel – Fabric 95 (Fabric)

Neben den Produktionsskillz von Roman treten in diesem Mix vor allem seine Fähigkeiten als DJ und abendlicher Unterhaltungsarrangeur zu Tage. Gekonnt startet er mit altem Material von Genesis P-Orridge und RiRom, noch irgendwo housig, das die Tuff City Kids im Benjam Fröhlich Mix weitertragen, aber schon die techy Momente andeuten, die da kommen und mit dem knarzigen “Troubled Mind“ von Roman selbst Wirklichkeit werden. Nach den breakenden Beats von Koehler, bildet Ishi Vu ein Interlude, bevor die Clubhämmer “Comes Home“ von Pale Blue und “Clouds & Arrows“ von Lawrence Freude verbreiten. Ausflug nach Chicago in die Jack-City (Two Of...

Read More

V. A. – Pop Ambient 2018 (Kompakt Records)

Kompakts jährliche Ambient-Schau geht in eine neue Runde und Wolfgang Voigt hat wieder eine feine Selektion aus alten Veteranen und Newcomern zusammengestellt. Chuck Johnson stellt die Regler auf meditative Flächen und Jörg Burgers Triola-Projekt – letztmalig bei „Pop Ambient 2013“ dabei – gleitet durch langgezogene und wiederkehrende Wellentäler. The Orb lassen mit „Sky’s Falling“ organische Rhythmen und Sample-Kollagen atmen, während Kaito sein „Travelled Between Souls“ durch trancige, kosmische Soundsphären gleiten lässt. T.Raumschmiere verliert sich mit „Eterna“ in der elegischen Unendlichkeit und Fresco & Pfeiffer mörsern in der strahlenden Wintersonne ganz feine, kleine Eiskristalle. So lauscht man hier vielen kleinen...

Read More

V. A. – 50 AN (Atomnation)

Atomnation wurde 2012 von Pascal Terstappen alias Applescal und Guido Hollaers gegründet und überzeugt mit spannenden und qualitativ hochwertigen Releases zwischen House, Techno, Ambient und Electronica. Nun steht die Katalognummer 50 an und das feiert das Amsterdamer Label mit der Compilation „50 AN“, auf der elf brandneue Tracks von allen Künstlern sind, die bisher schon auf Atomnation veröffentlicht haben, darunter auch die beiden neuesten Signings – Tunnelvisions und Axefield. Erstere liefern mit „Alhambra“ einen psychedelisch-sambaesken Trip, letzterer eine sphärische Ambient-Odyssee in die Tiefe des Raumes. Co-Founder Applescal liefert einen neuen Remix von Beacons „You’re Wondering“, für das er schon...

Read More

DJ Harvey – The Sound Of Mercury Rising (Pikes Records)

Nun hat auch das Pikes auf Ibiza sein eigenes Label am Start und konnte als Kulturattaché DJ Harvey gewinnen. Mit zwölf Titeln macht er sich auf den Weg die Schönheit des echten Ibiza, die Historie von Pikes und die Liebe zur Musik zu transportieren. Unter dem Motto seiner Mercury Rising Clubnacht verbreitet er seit 10 Jahren echten balearischen Spirit und stellt hier seine Klassiker aus den letzten drei Saisonjahren vor, die das Gefühl von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang beinhalten. Dabei umspannen die Titel von Elkin & Nelson, Eighth Wonder, Idjut Boys, Van Mccoy, DJ Pippi, Tony Esposito oder Roberto Rodriguez...

Read More

Marathon, Not A Sprint! 10 Years Of Greco-Roman (Greco-Roman)

Herzlichen Glückwunsch! Das Londoner Kollektiv, das nicht nur als Plattenlabel fungiert, sondern auch Partys veranstaltet und als Soundsystem auftritt, feiert seinen zehnten Geburtstag. Das stilbildende Imprint, das von Hot Chips Joe Goddard mitbegründet wurde, veröffentlicht zum Jubiläum eine Compilation mit 14 Singles aus der letzten Dekade inkl. zweier Gästebeiträge von Kate Tempest und LA Priest sowie dem Labelneuzugang Opal People. Und da finden sich natürlich einige Hits, den Greco-Roman hat sehr oft ein gutes Näschen mit seinen Acts gehabt, die ihren Weg steil nach oben gegangen sind wie z.B. Roosevelt, Totally Enormous Extinct Dinosaurs oder Disclosure. Herauszuheben aus dieser...

Read More

Magic Island – Music For Balearic People Vol. 8 by Roger Shah (Magic Island Records)

Mit seiner alljährlichen und mittlerweile renommierten „Magic Island – Music for Balearic People“-Compilation, geht der Stuttgarter Roger Shah bereits in die achte Runde und präsentiert dabei seine besondere Auswahl an balearischer Trance Musik mit zwei schönen Mixen auf einer Doppel-CD. Musikalisch ist das Konzept wie gewohnt den Tageszeiten gewidmet. Demzufolge unterscheiden sich beide im Tempo, was letztendlich heißt, dass die Compilation mit sanften 120 BPM beginnt und schnellen 138 BPM endet. Die Auswahl der insgesamt 36 exklusiven Titel erfolgte aus einem Portfolio von mehreren Hundert Tracks und reicht von einer Vielzahl neuer und bekannter Produzenten wie Brian Laruso, Raul...

Read More

Shimmer – A Selection By Boozoo Bajou Vol. 1 (Stereo Deluxe)

Neben Kruder & Dorfmeister gelten Boozoo Bajou für mich als die Kings der Gattung Downbeats und Trip Hop/Broken Beats, das sie ja auch mit ihren Alben „Satta“ oder „Dust My Broom“ eindrucksvoll in den 00ern unter Beweis stellten. Die hier vorliegende Compilation stellt die Speerspitze ihrer bisherigen Kuratortätigkeit im Rahmen von Samplerkonzeptionen dar. Mit „Shimmer“ destillieren sie die Essenz des guten, chilligen Geschmacks auf einer Zeit- und Künstlerreise, die von den 50er-Jahren bis 2016 reicht. Schon Max Loderbauer deutet an, wohin uns diese Reise führt: Unterschwellige Grooves auf ambienten, trancigen, gut temperierten Klängen. Diese Vorgehensweise greifen Red Axes aber...

Read More

Tony Humphries – Running Back Mastermix (Running Back)

Wie die Zeit vergeht … 15 Jahre gibt es nun schon Running Back, eins der geschmackssichersten Label im elektronischen Kosmos. Labelhead Gerd Janson hat sich für das Jubiläums-Release keinen Geringeren als NY-House-Legende Tony Humphries an Land gezogen, der sich Kreuz und quer durch den Backkatalog mixt. Ein zeitloses Dokument, das uns daran erinnert, was für tolle Tracks Running Back hervorgebracht hat. Und mit einem der wichtigsten startet auch der Mix, mit dem Clubhit „Ragysh“ von Todd Terje. Und obwohl es sich hier „Nur“ um schon veröffentlichte Tracks handelt, kommt hier kaum Notlaie auf, denn dafür spricht die Musik immer...

Read More

Cocoon Ibiza mixed by Nastia & Einzelkind (Cocoon Recordings)

Die diesjährige Ibiza-Mix-Compilation des traditions- und geschichtsträchtigen Frankfurter Labels Cocoon Recordings stellt einmal mehr unter Beweis, wie hoch das Team rund um Sven Väth stets den Maßstab setzt. So wurde CD 01 von der aufstrebenden Ukrainerin Anastasia Topolskaia alias Nastia zusammengestellt, die vor kurzem erst noch für Cocoon auf Formentera hinter den Decks stand. Randvoll mit guten Ideen startet ihr Set mit dem zeitlosen Stück „Liquid 101“ vom meiner Meinung nach stark unterbewerteten britischen Projekt 100 Hz. Im Anschluss an das eher milde, housige Intro sind es Plastic, Oscar Schubaq, Terrence Dixon und John Daly, deren Musik mir sofort...

Read More

Daphni – Fabriclive 93 (Fabric)

Daphni ist wieder da! Der Kanadier Dan Sankt, der vor allem mit seinem Projekt Caribou Ruhm und Ehre erlangt hat, hat unter diesem Namen 2012 das House-Album „Jialong“ veröffentlicht – und auch dafür Ruhm und Ehre eingeheimst. Nun liefert Sankt als Daphni den aktuellen Fabriclive-Mix und macht das – wie schon Villalobos, Omar-S und Shackleton zuvor – nur mit eigenen Werken, schenkt uns quasi ein neues Album, da alles Material bisher unveröffentlicht war. Die Reise beginnt mit einem trockenen Drum-Bassline-Duett und führt uns durch mäandernde Sound-Collagen, die oft einen sehr rauen und ursprünglichen, ja fast unfertigen Touch transportieren. Es...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix