crystal meth

Das Wochenende ist vorüber, die Rückstände der durchgemachten Nächte verblassen und der Alltag ist zurück. Für sechs Männer endete das Wochenende allerdings weniger normal, denn sie wurden von der Polizei beim Schmuggeln von großen Mengen illegaler Drogen erwischt und festgenommen.

Am Stadtrand von Kuala Lumpur, Malaysien, hat der Zoll die besagte und wohl teuerste Menge Methamphetamine beschlagnahmt. Insgesamt 1,2 Tonnen im Wert von 14 Millionen Euro, Heroin und tausende von Schmuggelzigaretten fanden sie in einer Lieferung aus Myanmar. Sechs Männer wurden bei dem Fund festgenommen, darunter auch mutmaßliche Menschenhändler verschiedener Herkunft. Die Drogen waren in goldenes Papier gewickelt, mit einem Versace-Logo versehen und als Tee deklariert worden und sollten zu einer malaysischen Handelsgesellschaft in einem Vorort gebracht werden. Der Zoll konnte aber die Lieferung des Crystal Meths und der anderen Waren verhindern.

Die Beamten vermuten außerdem, dass die große Menge für den lokalen Bedarf gedacht war, und ein weiterer Beweis für die steigende Popularität von Methamphetamin ist. Auch in Indonesien und Thailand wurde so viel beschlagnahmt wie noch nie und das Problem wird immer größer.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Frau mit acht Gramm Crystal Meth in der Vagina erwischt
Hotelgast vergisst ein Kilogramm Crystal Meth im Safe
200 Kilogramm Meth in 500 Disneyfiguren beschlagnahmt
Mehrere Tonnen verschiedener Drogen in Thailand beschlagnahmt
Über 3500 MDMA-Pillen auf Harder Stylez-Festival sicher gestellt