cuthead

Mighty Cuthead strikes again. Nach seiner letzten Veröffentlichung auf dem UV-Offshoot „Rat Life Records“ meldet sich Robert Arnold alias Cuthead mit einem acht Tracks starken Minialbum zurück. Wie üblich setzt sich auch „Can’t You See“ aus House und aus Hip-Hop zusammen, wirkt aber dennoch wie aus einem Guss. Die House Tracks sind, wie üblich bei Cuthead, sehr leicht, verträumt und werden von einer Menge Samples getragen. Besonders empfehle ich hier aber das Stück „Schlagzeug fällt die Treppe runter“. Die gesampleten Drums sind grandios. Aber auch die kurzen Hip Hop-Nummern muss man loben, davon könnten sich einige Produzenten etwas abschneiden. Klasse gemacht! 9/10 Herr Matthias