Die International Nightlife Association hat die Liste der „The World’s 100 Best Clubs“ veröffentlicht. Bis zu 37 verschiedene Länder wurden dabei integriert, Spanien ist mit 22 verschiedenen Einrichtungen Spitzenreiter. Knapp gefolgt von den Vereinigten Staaten, die 16 Clubs aufzuweisen haben. Das Vereinigte Königreich hat ebenfalls neun Mega-Clubs in petto. Deutschland ist nur mit zwei Clubs vertreten, dem allseits bekannten Bootshaus in Köln. Von Berghain, Tresor oder Robert Johnson keine Spur.

01. Hï Ibiza (Ibiza – Spanien)
02. Ushuaïa Ibiza (Ibiza – Spanien)
03. Omnia (Las Vegas – USA)
04. Green Valley (Camboriú – Brasilien)
05. Cavalli Club Dubai (Dubai – Vereinigte Arabischen Emirate)
06. DC-10 (Ibiza – Spanien)
07. Amnesia (Ibiza – Spanien)
08. Pacha Ibiza (Ibiza – Spanien)
09. Hakkasan (Las Vegas – USA)
10. Marquee (Las Vegas – USA)

100 besten Clubs

So sieht die ein oder andere Party im Hï Ibiza aus:

 

Das könnte dich auch interessieren:
DJ Mag: Das sind die Top 100 Clubs 2018
Hï Ibiza with Black Coffee
DJ Awards feiert die Aftershow des Jubiläums im Hï Ibiza