burningman
Auch wenn noch nicht viele von euch auf dem Burning-Man-Festival im US-Bundesstaat Nevada im Black Rock Desert gewesen sein mögen, die Bilder von dem Verbrennen der sich jährlich verändernden menschlichen Statue kennt wohl jeder. Burning Man gilt als verrücktestes Festival der Welt, da nicht nur die Musik sondern auch eine Kunstausstellung und vor allem die Mutant Vehicles im Vordergrund stehen.

Heute erreichte uns via Mixmag UK die Nachricht, dass die Regierung des Landes Nevada die Stelle eines Projektmanagers ausgeschrieben hat, der zwischen 69.497 und 90.344 US DOllar pro Jahr verdienen soll. Nicht schlecht, Dr. Specht.

Allerdings soll der PM laut Stellenbeschreibung komplexe Projekte handhaben können, wie speziell Risikomanagementpläne für das Burning Man-Festival sowie Umweltverträglichkeitsstudien und Sondernutzungsgenehmigungen.

Wir wissen jedoch nicht, ob wir uns bewerben sollen, denn zum einen gibt es in Nevada noch die Todesstrafe (Giftspritze) und zum anderen ist der Bundesstaat das größte Atomwaffentestareal neben Semipalatinsk im Osten Kasachstans…

Das könnte dich auch interessieren:
Diese Festivals in 2016 solltet ihr besuchen
Sónar Barcelona verkündet die ersten Namen
Sziget 2016 – Ticketvorverkauf startet mit Sonderangebot & Verlosung!
Musikmesse 2016 – neues Konzept und Tickets erhältlich!
DGTL Festival verkündet erste Namen für 2016