andhim

Wir haben schon viele Interviews mit durchgeknallten Typen geführt. Das Schlimmste ist, dass sich die meisten Acts als absolut normal fühlen, aber Allüren an den Tag legen, die noch nicht einmal ein Klon von Kollegah und Moneyboy erreichen würde. Und die mit Abstand Verrücktesten sind ANDHIM. Wir haben sie anlässlich ihres bevorstehenden Snowbombing-Gigs zum Interview gebeten – ein Fehler….

Wie hat sich das Projekt Andhim für euch in den vergangenen Monaten entwickelt? Sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht.

Die Bank ruft ständig an, weil die Konten voll sind. Das ist natürlich sehr ärgerlich und zeitaufwendig. So muss fast wöchentlich ein neues Konto errichtet werden. Die Airlines werden zudem gezwungen neue Vielfliegerkarten zu entwerfen. Eigens für uns. Die gängigen HONs oder Emeralds werden unserer Fliegerei nicht mehr gerecht. Kurzerhand wurde deshalb der ANDHIM eingeführt. Man wird dabei mit dem Flugzeug zum Flugzeug gebracht und der Tomatensaft wird von kleinen Kinderfüßen frisch in den Crunk Becher gestampft.

Im April seid ihr beim Snowbombing Festival neben Acts wie Prodigy, Fatboy Slim, Jungle, Sven Väth etc. in Mayrhofen zu Gast. Cool?

Es ist lustig darauf zu antworten wenn man weiß, dass genau diese Acts danach gefragt werden, wie es ist neben uns dort als zu Gast zu sein. Aber ja, wir freuen uns schon sehr darauf. Was nur wenige wissen, Tobias war in den 00er Jahren Animateur in den hiesigen Apres Ski Hotels von Mayrhofen. „Kein Hütten Knüller ohne Müller“ war das Zillertalerische Motto für mindestens fünf Saisons. Er spricht bereits seit Wochen vom „heimkommen“ und hat so einen Glanz in den Augen, den ich seit der Erfindung der Mikrowellen Currywurst nicht mehr bei ihm gesehen habe.

Was steht für 2016 bereits jetzt in der Agenda, wo ihr euch super drauf freut?

Das Dschungel Camp startet im Januar. Ein Hauptgrund, warum wir uns frei genommen haben.

Wie hat sich euer alltäglicher Lebensstandard verändert. Jetzt wo ihr schon eine Weile reich seid?

Unser Leitspruch lautet nach wie vor: Es ist egal, ob du es brauchst. Du kannst es immer noch wegschmeissen.“ Aber wir sind schon bescheidener geworden, muss man sagen. Tobias hatte eine Weile den Spleen sich jedwede Art von Doktor Titeln kaufen zu müssen. Das entwickelte sich zunehmend zu einer furchtbaren Sucht, die wir, mit Hilfe von Verhaltenstherapeuten und Schamanen, glücklicherweise in den Griff bekommen konnten. Seine Titel bleiben allerdings. So möchte er weiterhin mit Dr. Dr. med. dent. phil. jur. Heiler der Tattabusch Pflanze angesprochen werden. Da sagt noch mal einer, dass Geld nicht den Charakter verändert. Ich lebe recht zurückgekehrt in meinem Panik Room und nehme durch meine Überwachungs-Monitore weiterhin interessiert am Leben teil.

Das komplette Interview lest ihr in der Januar-Ausgabe des FAZEmag.

Und hier gibt es noch mehr zu Andhim im Größenwahn:
Andhim und ihr Sommerhit 2015
Andhim sind Burger-Weltmeister
andhim sagen ja zu Drogen