drinks-2578446_1280

Saufen, saufen und nochmal saufen. Die Deutschen trinken gerne Alkohol. Und das nicht nur am Ballermann oder auf Ibiza. Das ist ja eigentlich nichts Unbekanntes. Egal ob Wodka, Rum oder Gin. Und natürlich Bier und Wein. Jedes Jahr geben die Bundesbürger Milliarden für ihren Alkoholkonsum aus. Eine aktuelle Studie hat nun gezeigt, wie viel genau jedes Jahr in Deutschland versoffen wird.

Die Studie vom Marktforschungsinstitut Nielsen hat ergeben, dass pro Kopf im vergangenen Jahr rund 74 Liter Bier konsumiert werden. Knapp 7,4 Milliarden Euro wurden für Pils und Co ausgegeben. Damit ist Bier weiterhin das beliebteste alkoholische Getränk der Deutschen.

Für Spirituosen wurden in Deutschland durchschnittlich 50,75 Euro pro Person ausgegeben. Dabei erfreut sich Gin weiterhin immer größerer Beliebtheit. Insgesamt summieren sich die Ausgaben für Hochprozentiges auf rund vier Milliarden Euro. Für Wein und Sekt würden jeweils 1,3 Milliarden Euro ausgegeben werden. Da kommt schon ein hübsches Sümmchen zusammen.

Kein Wunder, dass es in Deutschland mehr als 1,8 Millionen Alkoholkranke gibt. Die Dunkelziffer wird wohl deutlich größer ausfallen. Aber wo viel Geld fließt, wird eben auch gern mal ein Auge zugedrückt.

Das könnte dich auch interessieren:
MDMA gegen Alkoholsucht – klinische Studie wird gestartet
Britischer Doktor entwickelt synthetischen, katerfreien Alkohol
Studie besagt: Alkohol macht anfällig für Kokain-Sucht
Drogen-Index – so viel kosten Drogen im weltweiten Vergleich