YouTube

 

Techno und Drogen sind einfach Dinge, die für die meisten zusammengehören, machen wir uns nichts vor. Wer lieber die Finger von illegalen Substanzen lässt, aber etwas mehr darüber erfahren möchte, oder sich vor dem ersten oder nächsten Konsum informieren möchte, kann sich gut auf Youtube schlau machen. Wir haben für euch einige Channels rausgesucht, die euch passende Informationen liefern.

 

1. Open Mind
Der wohl bekannteste deutsche Drogen-Youtuber ist wohl der 28-jährige Simon Ruane aus München. Er erzählt über seine Trips und Erfahrungen mit sämtlichen Drogen und begleitet auch seinen Konsum live mit der Kamera. Auch Kritik und Warnungen werden hier ausgesprochen und dazu noch wichtige aufklärende Informationen gegeben. Durch seinen stark kritisierten Content wurde sein Kanal auch schon einmal für gewisse Zeit gesperrt. Zum Kanal geht es hier.

2. Ravebunny
Ravebunny ist eine junge Frau, die sich nur mit vermummt auf Youtube zeigt. Auch sie erzählt von ihren Erfahrungen und geht dabei noch auf Festivals und Raves ein. Thematisiert werden hier Fragen von Zuschauern und Substanzen wie CBD, MDMA, Benzos und LSD. Zum Kanal geht es hier.

3. A TRIP IN A TRIP IN A TRIP IN A…
Ein weiterer persönlich geführter Account auf Youtube ist A TRIP IN A TRIP IN A TRIP IN A … eines jungen Deutschen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Marihuana und psychedelische Erlebnisse ohne den Einsatz von Drogen. Wer es etwas spiritueller mag, sollte auf jeden Fall mal vorbeischauen. Zum Kanal geht es hier.

4. Drugslab
Wer knallharte Fakten und Theorie über Drogen vermittelt bekommen möchte, ist bei Drugslab genau richtig. Hier geht es um sachliche Informationen über illegale Substanzen, Erfahrungsberichte einzelner Personen und Drogentests. Zum Kanal geht es hier.

5. Drug Education Agency
Der Channel DEA bezeichnet sich selber als TV für Drogenbildung, Psychonautik und psychedelische Kultur von und mit Drogenforscher und Buchautor Markus Berger. Hier wird über verschiedene Drogen gesprochen und wichtige Informationen bei Konsum und zur Prävention gegeben. Zum Kanal geht es hier.

6. The Drug Classroom
Zu guter Letzt gibt es dann noch The Drug Classroom. Dieser englisch geführte Channel beschäftigt sich hauptsächlich mit Chemikalien und genauen Zusammensetzungen und Wirkungen der einzelnen Substanzen. Wer es sehr theoretisch braucht ist hier gut aufgehoben. Zum Kanal geht es hier.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Berliner DJ mit Drogen im Wert von 100.000 Euro erwischt – Prozessbeginn!
21-Jähriger versteckt Drogen auf McDonalds-Burger
Drogenaufklärung gefällig? Drugslab gibt Tipps und testet Drogen jeglicher Art