Dinge die man auf der Afterhour keinesfalls machen darf

Dinge die man auf keiner Afterhour machen sollte

Was für Karnevalisten die fünfte Jahreszeit ist, muss für Raver die Afterhour sein: das gern genommene Extra. Manchmal kommt es jedoch vor, dass die Afterhour weitaus spaßiger und geiler ist als die ursprüngliche Party. Das kann mehrere Gründe haben. Zum Beispiel kann es sein, dass einem die Musik besser erscheint, weil man nicht mehr so viel mitbekommt.

Afterhour Dienstag

Oder die Zusammensetzung der Party-Crowd ist besser, weil man hier nur mit Menschen zusammen abhängt, die man sich ausgesucht hat. In jedem Fall gibt es einige Dinge die man auf der Afterhour keinesfalls machen darf. Hier sind sie. Bitte auswendig lernen…

1) Beende niemals eine Afterhour
Lass irgendjemandem den Vortritt. Sonst bist Du auf Lebenszeit gebrandmarkt als Spalter.

2) Lade keine Verwandten ein
Großeltern, Eltern, Brüder, Schwestern oder Kinder – alles keine gute Ideen

3) Sammel keine fremden Menschen ein
Klar ist es immer schön, neue Freunde zu finden. Aber am nächsten Morgen (oder am Morgen danach) ohne Anlage und Fernseher dazustehen, ist so latent ungeil.

4)  Vergiss den Wecker nicht!
Wer einen Job hat und diesen auch behalten möchte, MUSS einen Wecker stellen. Ist zwar spießig, aber wer hart feiert kann auch hart arbeiten. Immer montags einen gelben Schein zu holen ist sehr gefährlich.

5) Laber nicht alle voll
Klar, der eine oder andere Laberflash kommt vor. Aber versuch dich ein wenig unter Kontrolle zu haben, sonst wirst du im Badezimmer eingeschlossen und der Schlüssel wird weggeworfen.

6) Räume den Kühlschrank leer
Ok, das klingt jetzt uncool, aber wenn du neben Laberflash und Lachflash auch den Fressflash überleben willst, dann triff Vorkehrungen. Es sei denn, du wohnst noch bei den Eltern. Dann ist alles gut.

7) Fall nicht im druffen Kopf über deine Freundin her
Klar ist man hin und wieder geil nach der Party. Aber vergiss nicht, es gibt Handys mit Kamerafunktion.

8) Lade keinen Dealer zur Party ein
Die Kosten können immens werden, wenn er seinen Koffer öffnet und dir und deinen Feierkollegen alles egal ist.

9) Lass nicht jeden Gast hinter das Mischpult
Soundsalat ist schön und gut. Aber es muss klare Regeln geben. Am besten wendest du die Frauenregel an: Jeder Gast darf nur einmal im Monat hinter die Turntables.

10) Mach keine Durchsage im Club
Ein gern genommener Klassiker: Der DJ macht eine Durchsage. „Ach ja, wer noch Bock hat, bei Kevin geht es noch weiter.“ Nicht machen!

Und hier gibt es noch mehr Afterhour:
10 Arten von Menschen auf einer Afterhour
After-Hour-Sprüche, die du garantiert zu hören bekommst
Damit bist du auf der Afterhour der King