Copyright Shoelayce

Copyright Shoelayce

Im Jahre 1989 gegründet, gilt das Dour Festival, das im gleichnamigen Ort stattfindet, als eines der besten Festivals in Belgien. Die Veranstalter versuchen jedes Jahr den mittlerweile 250.000 Besuchern ein einzigartiges Erlebnis mit einem einzigartigen Line-up zu bieten. Vom 11. bis zum 15. Juli feiert das Dour sein 30. Jubiläum.

Es waren bereits zahlreiche House- und Techno-Künstler wie zum Beispiel Solomun, Nina Kraviz, Adam Beyer oder Trentemoller auf dem Dour vertreten. Doch auch andere internationale Stars wie Nas, Talib Kwali oder Goldie lieferten im vergangenen Jahr eine astreine Show auf dem Festival ab.

In diesem Jahr wird das Line-up von keinen geringeren als dem Duo Chemical Brothers angeführt. Sie gelten zusammen mit Fatboy Slim und The Prodigy als Pioniere des Big Beat. Außerdem werden auch Paul Kalkbrenner, Recondite, Pan-Pot und Modeselektor am Start sein. In Sachen Hip-Hop stehen Action Bronson, Denzel Curry und Princess Nokia auf der Bühne. Es sind aber auch wieder viele andere Genres vertreten. Es sollte also für jeden etwas dabei sein.

Tagestickets für die einzelnen Tage sind für 70 EUR das Stück erhältlich. Wer die ganzen fünf Tage bleiben will muss 160 EUR investieren. Hier kommt ihr zu den Tickets.

Weitere Infos über das Festival gibt es auf der Website des Festivals.

Dour Festival // 11.07.-15.07.2018 // Dour, Belgien
Line-up: Action Bronson, Alt-J, Amelie Lens, Ben Klock, Ben UFO, Black Sun Empire, Cashmere Cat, Daphni, Dead Cross, Denzel Curry, Fatima Yamaha, Floating Points, Girls In Hawaii, Ho99o9, Hugo TSR, I Hate Models, Modeselektor, Mogwai, Mount Kimbie, Mura Masa, Nils Frahm, Odesza, Pan-Pot, Parcels, Paul Kalkbrenner, Polo & Pan, Princess Nokia, Protoje & The Indiggnation, Recondite, Rødhåd, Shame, Talaboman, The Chemical Brothers, Thee Oh Sees, Tyler, The Creator, Zeal & Ardor u.v.m.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Nachbericht – das war das Dour Festival 2017
Das Exit Festival veröffentlicht das Line-up der Dance Arena
Festival verbietet Zigaretten auf dem Gelände