ibiza-town-view-1465840337tZW

Ibiza – The Place To Be, der sommerliche Schauplatz von legendären Partys und Events und ein absoluter Touristenmagnet. Das scheint sich zu ändern, denn Hotels auf der weißen Insel klagen über mangelnde Touristen und müssen die Preise drastisch senken.

Eigentlich läuft aktuell die Hochsaison auf Ibiza, doch im April, Mai und Juni lief es dieses Jahr bisher nicht so gut. Auch wenn Airbnb zu Anfang des Jahres von der Insel verbannt wurde gibt es einen großen Mangel an Nachfrage in Sachen Hotels. Der Manager der Tourismusförderung von Ibiza sagt dazu passenderweise selber: „Wir fahren bergab und das auf Skates.“ Erste Stimmen vermuten sogar das Ende einer Ära, denn im kommenden Jahr soll die Lage noch schlimmer werden.

Um jedoch weitere Einbrüche von Buchungszahlen zu verhindern soll es im Juli und eventuell sogar August über Booking.com und Co. spezielle Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt auf Hotelzimmer geben. Wer schon immer einmal im Touristen-Hotspot San Antonio in Clubs wie dem Ushuaïa oder Hï Club feiern wollte, sollte die Gunst der Stunde nutzen, denn vor allem in der Stadt werden die Preise drastisch fallen. Bei den hohen Eintrittspreisen gleicht sich das aber vermutlich wieder aus…

Das könnte dich auch interessieren:
Deep Dish feiern Reunion im Pacha auf Ibiza
Neue Location für die Verleihung der DJ-Awards 2018 auf Ibiza
Hï Ibiza: Tale Of Us pres. Afterlife
Neues aus Ibiza: Jamie Jones pres. „Paradise“ im DC-10
Ryanair erinnert an Alkoholverbot auf Flügen nach Ibiza

Massenprotest auf Ibiza – Einheimische lehnen sich gegen den Party-Tourismus auf