Legowelt

Das European Media Art Festival, kurz EMAF, ist ein jährlich stattfindendes Festival für Film- und Medienkunst, das in der niedersächsischen Stadt Osnabrück veranstaltet wird. Das Festival zeigt ein abwechslungsreiches Programm aus Kurz- und Langfilmen, Dokumentationen, Retrospektiven, Sonderprogrammen und Performances jeglicher Art. In diesem Jahr feiert das European Media Art Festival 30 Jahre Medienkunst in der Friedensstadt Osnabrück. Aus diesem Anlass präsentiert das EMAF am 29. April ein aufregendes Nachtprogramm, das Außergewöhnliches verspricht. EMAF: Night Shift vereint elektronische Live-Sounds mit Kunstinstallationen und DJ Sets zu einer Clubnacht mit spannenden nationalen und internationalen Künstlern. Dazu zählen zum einen der niederländische Analog-Synth-Guru Danny Wolfers alias Legowelt, der die Szene schon seit vielen Jahren mit seinen atemberaubenden Produktionen versorgt. Er wird am 29. April die Menge mit einem seiner aufwendigen Live-Sets verzaubern. Dazu kommt noch die Audio-Visuelle Performance „sky machine“ des To Rococo Rot Mitgliedes Robert Lippok, der auch eng mit dem Avantgarde-Label Raster-Noton verbunden ist sowie eine Performance von Colin Benders, dem Begründer des Kyteman Orchestra, der für das EMAF 2017 mit seinem Modular-Synthesizer nach Osnabrück kommt.

Unterstützung erhalten sie von den Osnabrücker Residents Mario Schoo und der Serum Music Crew. Mario Schoo ist Besitzer des Fundament Platenladens ist schon lange innerhalb der elektronische Szene in Osnabrück als DJ und Veranstalter aktiv. Die Serum Music Crew ist ein Kollektiv, welches seid einigen Jahren nicht nur in Osnabrück unterwegs ist. Das Konzept des Kollektivs ist es, das elektronische Musik am besten mit Visuals und Installationen funktioniert. So gibt es auf jeder ihrer Veranstaltungen Installationskunst die mit der Musik interagiert. So auch auf der Night Shift, wo die Serum Mitglieder Jannik Bussmann und Robert Schnüll zusammen mit Dirk Erdmann die Installation und Live-Performance „Magnetic and Coders“ vorstellen. Sie spielt mit der räumlichen Wahrnehmung des Betrachters und schafft durch die Zusammenwirkung mit Soundstrukturen ein immersives Erlebnis. Gestapelte Würfel werden projiziert und durch Bewegungen entsteht eine kontinuierliche Konstruktion und Dekonstruktion des Raumes, die in Wechselwirkung mit einer Cinemascope Projektion interagiert. Als zweite Installation des Abends gibt es die interaktive Installation Evil Weblords II by Oneseconds und Urland. Freut euch also auf einen abwechslungsreichen Abend mit Musik, Installationen und Visuals. Der Eintritt zur EMAF Night Shift wird 12 EUR betragen. Weitere Infos erhaltet ihr auf der EMAF-Website.

 

EMAF Night Shift // 29.04.2017 // Osnabrückhalle, Osnabrück

Lineup: Legowelt, Robert Lippok pres.Skymachine (live AV Show), Colin Benders, Serum Music Showcase, Mario Schoo, Magnetic And Coders (Installation und Live Performance), Evil Weblords II by One Second & Urland (Interaktive Installation)

Das könnte euch auch interessieren:
Kreisen 2017 – neues Festival in Hamburg
PollerWiesen Opening 2017 – das Line-up steht!
Talaboman – Unterwegs im Nachtland
Atlas Electronic Music & Arts Festival – der Wüstenrave

magnetic and coders – teaser from Robert Schnüll on Vimeo.