Von Chris-Maico Schmidt - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38542163

Evosonic spendiert zum 20-jährigen Jubiläum Livestream – Bild Chris-Maico Schmidt

Am 01. Mai 1997 exakt um null Uhr begann hoffnungsvoll ein neuer Radiosender seine Funkwellen in den Himmel abzustrahlen. Evosonic Radio.
Als Evosonic am 1. Juni 1998 den Transponder von Super RTL zu Phoenix wechseln wollte, bekamen sie den neuen Transponder nicht und waren von da an nicht mehr on air.
Die einzige Anlaufstelle für Evosonic-Hörer war dann nur noch das Internet, wo es nach einiger Zeit ein Statement von Chris Maico Schmidt, aka Mike S. (dem Evosonic-) gab. In diesem Statement gab Mike als Gründe des „Off-air“-Seins die Verteidigung des Monopols der öffentlich-rechtlichen Radiosender an. Da man den Sender nicht durch Werbung finanzieren wollte, wurde der Verein Neukult e.V. gegründet.

Anlässlich des 15. Jahrestages von Evosonic wurde am 1. Mai 2012 ein zwölfstündiger Video-Livestream mit Markus König, Mike S., Andy Baar, Janja, Ponch Mann und Thorsten Mesrine im Internet übertragen. Ein Jahr später startete das erste offizielle Evoarchiv und es wurden 72 Gigabyte Archivmaterial des Senders auf Zippyshare hochgeladen. Ende 2015 wurde der erste Evosonic Podcast veröffentlicht.

Erfolgreich wurde am 1. Mai der 20. Geburtstag von und mit Evosonic gefeiert. Das soll und kann es aber nicht gewesen sein. Vorerst für ein Jahr, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, geht es weiter. Das Programm wird zu einem großen Teil aus automatisierter Rotation bestehen, unregelmäßig unterbrochen durch Livesendungen der Evosonic DJs. In diesem Sinne geht die exklusive akustisch-elektronische Reise am morgigen Samstag, den 6. Mai 2017 ab 19 Uhr mit stimpy, Kotapski, Anastasia Belosova und Mike S. in die nächste Live Runde!

Eigentlich sollte man von der Story rund um Evosonic ein Buch schreiben. Weitere Infos findest du unter: evosonic.de

Das könnte dich auch interessieren:
1991 – die erste Mayday: Save Jugendradio dt64
Kölsch – BBC Radio 1 Residency
Internationale Musikstudie: Streamripping nimmt dramatisch zu
Techno, Titten und Trompeten: Streaminganbieter Playboy-Music ist da