fazemag_085

FAZEMAG 085

Musikthemen: Sea You Festival, Schiller, Plastic Funk (Mix), Jonas Saalbach, Big Wild, HVOB, Panda Bear, DJ Funk, Vinicius Honorio, Protonica, Vök, Oscar G, Vincenzo Pizzi, MAMA, Wlderz, Chopstick & Johnjon, Daniel Dubb, Niko Schwind, Electronic Germany
Events & Clubs: Mayday, Kappa FuturFestival, TH!NK? Festival, Club Watergate, SonneMondSterne, Exit Festival, Terrazza Horse Park, International Music Summit, Dalt Vila (IMS),
Kolumnen: Marc DePulse, Tom Novy, Moses, Falko Niestolik, Damian Duda, Helden der Nacht
Technik: Titelverwaltung im Track-Zeitalter – Anja Schneider & Kölsch, Musikmesse Frankfurt, Thud Rumble Invader, Behringer Crave, Searato & Roland TR-SYNC, MFB Tanzbär 2
Sowie: Reviews, FAZE FORTY, Charts, DVDs, Bringmann & Kopetzki’s Wild Life

Am Kiosk ist das neue FAZEmag ab Dienstag, den 5. März 2019 erhältlich.

Digital ist die neue Ausgabe bei Readly  und United Kiosk ab dem 1. März erhältlich!

readly_logo  United Kiosk

Ihr entscheidet euch doch vielleicht für ein klassischen Print-Abo mit einer tollen Prämie? Das gibt es in zwei Varianten: Jahresabo und Zweijahresabo!

EDITORIAL

Wir können ihn schon riechen, den Frühling. Die Tage werden wieder deutlich länger, die Winterjacken verschwinden auf dem Speicher. So langsam können wir also unsere Adiletten aus dem Winterschlaf holen und die erste Ackerbegehung für das erste Open Air des Jahres absolvieren. Und was für ein Festivalsommer wird uns erwarten? Was machen die Urgesteine – die Nature One findet zum 25. Mal statt –, wie laufen die Neueinsteiger? Her Damit und 7001, beide noch nicht lange dabei, haben gerade erst die Segel gestrichen und bei dem immer voller werdendem Kalender sicherlich nicht die letzten Absagen für diese Saison. Aber malen wir den Teufel nicht an die Wand und freuen uns auf eine lange und tolle Saison! Eine Höhepunkt für uns: das Sea You Festival am Tunisee in Freiburg  – eine wundervolle Location garniert mit tollen Acts. Nachzulesen in dieser Ausgabe.

Eine sehr bedrückendes Thema im Februar war der Loveparade-Prozess. Das Verfahren gegen sieben Angeklagte wird gegen Auflagen beendet, die drei restlichen Angeklagten haben diese Auflagen abgelehnt, gegen sie läuft der Prozess aber weiter. Im Juli 2020 tritt die Verjährung ein, bis dahin müsse noch über 500 Zeugen vernommen werden. Unmöglich und damit faktisch auch jetzt schon das Ende. Ein sehr unbefriedigendes Ergebnis, für die Hinterbliebenen ein Schlag ins Gesicht. Viel Schuld und Schlamperei, aber keiner war’s. Ein traumatisches Ereignis und ein Stachel in der doch sonst so heiteren Technokultur. Als jemand, der auch vor Ort war, immer noch unbegreiflich.

Tassilo

 

Eure Meinungen, eure Wünsche, Kritik, Anregungen – aber gerne auch Lob – schickt uns an feedback@fazemag.de oder teilt uns im sozialen (!) Netzwerk mit, was ihr schon immer mal loswerden wolltet.

 

IMG_02055

Foto: Tassilo Dicke