Compost Records: Runde 13 von Future Sounds Of Jazz

Erstmals im Jahre 1995 erschienen und Stücke von Künstlern wie Shantel, The Deep Child, Patrick Pulsinger, Workshop und Jimi Tenor beinhaltend, erlangte die Serie, kurz FSOJ genannt, eine Art Kultstatus. Diverse Magazine, Kritiker und Portale haben die Kopplung als eine der besten Compilation-Serien aller Zeiten gefeiert und gelistet. Das Genre „Future Jazz“ wurde durch sie aus der Taufe gehoben. Nachdem 2012 das Dutzend erreicht wurde, erscheint fünf Jahre später der nächste Teil. Label-Chef und Compost-Mastermind Michael Reinboth hat auch diesmal eine Mixtur aus schlagkräftigen Floorfillern, geisterhaften Tunes sowie Latin- und Funk-Monstern, cinematischen Epen, Balearic, zerfransten Tools bis hin zu...

Read More

Timo Maas – #Grammynominierungdiezweite

Es ist schon beeindruckend, wie es ein einzelner Künstler in der heutigen digitalisierten und schnelllebigen Zeit schafft, konstant relevant und am Puls der Zeit zu bleiben. Mittlerweile blickt Timo Maas, der Anfang der 1980er-Jahre seine musikalische Laufbahn initiierte, auf eine 35 Jahre andauernde Karriere zurück. Wie viele Male er dabei den Erdball umkreiste, in bzw. aus einem Flieger stieg oder wie viele Stunden er in diesen 384 Monaten an einem DJ-Pult stand? Unzählige. Am 12. Februar wird der aus Rinteln bei Hannover stammende Maas im Staples Center im kalifornischen Los Angeles sitzen. Mit etwas Glück ist sein Gepäck auf...

Read More

Rainer Trüby – Auflegen mit Wein

Seit Mitte der Neunziger Jahre ist Rainer Trüby als DJ und Produzent aktiv. Er gehört zur Stammbelegschaft des Münchner Labels Compost und lebt seit vielen Jahren im beschaulichen Freiburg, wo er auch seit über 20 Jahren seine Partyreihe „Root Down“ betreibt. Was Freiburg aber allen großen deutschen Clubmetropolen voraus hat, ist die Lage inmitten einer Weinregion: Baden. Keine Frage, Wein ist natürlich sein bevorzugtes Getränk beim Auflegen. Seine drei Favoriten stellt er hier vor. „Der sogenannte Auflegwein ist für mich im Idealfall ein frischer, inspirierender und von animierender säuregeprägter Weißwein mit moderatem Alkoholvolumen. Davon gibt es sicherlich einige Kandidaten,...

Read More

Francesco Tristano trifft Derrick May – Generationenkollaboration

Für sein aktuelles Album „Surface Tension“ hat Francesco Tristano mit Derrick May zusammengearbeitet. Bei vier Songs ist die Legende aus Detroit mit dabei, die anderen komponierte der luxemburgische Musiker allein. Die Kollaboration war auch schon Teil von Francescos Live-Set „p:anorig“, mit der er derzeit auf Tour ist. Der Langspieler ist bereits auf Mays Label Transmat erschienen. Wie die beiden Künstler sich trafen und wie es dann zu einem gemeinsamen Album kam, erzählt Francesco im Interview. Für dein Album „Surface Tension“ hast du eng mit Derrick May zusammengearbeitet. Wie kamt ihr beide in Kontakt und was hat dich dazu bewogen,...

Read More

Berlin goes Santiago de Chile – DJs und Clubkultur in der chilenischen Hauptstadt

Der Deutsch-Chilene Ricardo Villalobos ist weltweit ein Begriff. Die elektronische Musikszene in Chile ist zwar klein, aber in Südamerika bedeutend. Eine Begegnung zwischen DJs aus Berlin und Santiago. Das Mischpult ist bereits aufgebaut, davor unterhalten sich, auf Bierbänken sitzend, deutsche und chilenische DJs, auch junge Künstler sind darunter. Wir befinden uns im Patio, einer ehemaligen Glasfabrik im Stadtteil Recoleta in Santiago de Chile, und der lauwarme Sommerabend erinnert daran, dass wir auf der Südhalbkugel sind. Vor dem Auflegen wird noch über Musik und Arbeitsbedingungen geredet. Dieser Abend ist Teil eines mehrtätigen Events zwischen Labels und Musikern aus beiden Ländern,...

Read More

#tbt – Techno und die Gesellschaft vor 25 Jahren

Mittlerweile hat sich Techno und generell das Genre elektronische Musik in unserer Gesellschaft etabliert. Ob gemocht oder nicht, zumindest wird es in (fast) allen Gesellschaftsklassen akzeptiert. Das sah vor 25 Jahren noch anders aus. Damals wurde in den Nachrichten skandalös über Rave-Partys berichtet. Techno und Raver wurden damals als Feinbilder der Musik-Branche dargestellt. Die Beats per Minute wurden mit Presslufthammerlärm und Motorsägengeräusche verglichen. Wer dazu tanzte, galt gesellschaftlich als durch. Man konnte nicht nachvollziehen, wie man sich so etwas freiwillig antut, geschweige denn wie das eine gewisse Entspannung und Befreiung vom Alltag hervorrufen kann. Außerdem war es damals nicht...

Read More

Bonobo – Eskapismus auf Bonobo-Art

Seit Anfang des Jahrtausends macht der gebürtige Brite Simon Green als Bonobo Musik. Musik, die sich nur schwer in Worte fassen lässt. Dennoch muss man das im Rahmen eines solchen Interviews natürlich irgendwie tun. Bonobos Sound ist vielfältig und dabei immer auch leichtfüßig. Meist sehr laid back, gelegentlich auch mal mit mehr Druck ausgestattet. Green gilt schon immer als Großmeister des Samplings, aber auch der Harmonien. Er kreiert wunderbare, mit warmen Beats unterlegte Melodien, die in einer schnelllebigen Zeit wie der unseren eine temporäre Fluchtmöglichkeit bieten. Dieses Muster zieht sich durch all seine Alben, darunter „Black Sands“ von 2010...

Read More

Gregor Tresher – Voller Energie

Wir starten in das neue Jahr voller Neugier und Vorfreude auf das, was 2017 wohl für uns bereithalten mag. Mit dem neuen Heft kommt natürlich auch ein neuer Mix und ebendiesen steuert der Frankfurter und Break-New-Soil-Labelhead Gregor Tresher bei. Mit ihm haben wir das vergangene Jahr noch einmal im Zeitraffer durchlebt, schließlich war 2016 das Jahr seines gefeierten Albums „Quiet Distortion“. Um jedoch nicht nur in Gedanken an Vergangenes zu schwelgen, kamen auch neue Herausforderungen zur Sprache – Stichwort Live-Set. Bevor wir uns deinen neuen Projekten und Zielen widmen, lassen wir das vergangene Jahr Revue passieren. Du hast dein...

Read More

FJAAK – Erstlingswerk

Ende 2006 war es ungefähr, als Felix Wagner, Aaron Röbig und Kevin Kozicki in Berlin-Spandau begonnen haben, elektronische Musik zu produzieren und aufzulegen. Zehn Jahre später zählen FJAAK zu den spannendsten und vielversprechendsten Techno-Live-Acts der Republik. Ihre Diskografie listet bis dato Labels wie Baalsaal Records, das von Modeselektor nach 50 Veröffentlichungen im Jahr 2015 eingestellte 50Weapons und auch Monkeytown Records, das größere Label von Gernot Bronsert und Sebastian Szary. Dort erscheint am 20. Januar das Debütalbum von FJAAK: „FJAAK“ Vor nicht allzu langer Zeit kürte die Groove sie zum „Hoffnungsträger des Jahres“, sogar der Tagesspiegel berichtete bereits über sie...

Read More

Klaudia Gawlas – Vision

„Vision“ ist dein zweites Album. Wie sieht deine aktuelle Vision von Technomusik aus und inwiefern hat sich diese im Laufe der vergangenen Jahre verändert? Meine Vision kann man dem Album entnehmen. Das ist meine Vision von Techno. Das Grundgerüst hat sich gar nicht so sehr verändert, nur habe ich mich diesmal noch mehr auf gewisse Details und vor allem den Klang konzentriert. Ich finde, viele Produktionen sind klanglich wieder interessanter geworden. Ich möchte, dass die Leute Techno wieder mehr erleben und nicht nur hören. Es soll ein Klangerlebnis sein. Eine Vision verändert sich mit der Zeit auch etwas. Man taucht tiefer in die Thematik ein, beschäftigt sich...

Read More

Vitalic – Der Zeitreisende

Anfang der Nullerjahre tauchte ein neuer Stern am Rave-Himmel auf, gestartet aus der französischen Stadt Dijon. Sein Name: Vitalic. Sein Geschoss: die „Poney EP“. Mit dieser auf DJ Hells Label International Deejay Gigolo Records veröffentlichten EP gelang ihm auch direkt der Durchbruch auf dem Dancefloor inklusive Klassiker-Status. Das Geheimnis seines Erfolges liegt jenseits von Genregrenzen. Um die schert sich Pascal Arbez-Nicolas – so sein bürgerlicher Name – nämlich nicht. Er pendelt zwischen Techno und Disco, packt Rock- und Pop-Elemente dazu und achtet stets darauf, dass er sich regelmäßig häutet, um neue Ansätze zu verfolgen. „Voyager“ heißt Vitalics neues Album,...

Read More

Throwback Thursday: Charts von Sven Väth & Carl Cox (2004)

Es war nicht alles schlecht früher. Techno war schon immer dufte. Und was die alten Helden früher aufgelegt haben, das wollen wir uns hier mal anschauen, anhand von DJ-Charts, die jetzt fast 13 Jahre alt sind: Sven Väth – DJ-Charts April 2004 01. Alter Ego – Rocker 02. T.Raumschmiere – Querstromzerspaner/LFO Mix 03. Jacek Sienkiewicz – Dream Machine 04. Audion – Kiss EP 05. Misc. – Rocket Skating EP 06. Cane – Tecknotest 07. Hell – Listen To This/Tiefschwarz Remix 08. Richard Bartz – Feed The Flame 09. Detroit Grand Pubahs – Big Onion 10. Johannes Heil – Changes...

Read More

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix