Komfortrauschen – Handgemachter Techno

Ob man Techno heutzutage noch neu erfinden kann, ist fraglich. Aber einen anderen Ansatz zu bedienen, ist möglich. Genau das ist es, was Komfortrauschen sich zunutze machen: Technoider Sound, produziert auf klassischen Instrumenten. Im Zuge ihrer neuen EP „Plaste“ haben wir uns mit Bandmitglied Laurenz Karsten unterhalten, um herauszufinden, was hinter dem innovativen Projekt steckt. Komfortrauschen sind für ihr Genre sehr speziell unterwegs: Minimaler Techno, performt auf teils klassischen Instrumenten wie Gitarre oder Schlagzeug, sieht man eher selten. „Unser Ziel ist es stets, möglichst alles live, also mit den Händen, spielen oder bearbeiten zu können. Hier und da findet...

Read More

Lukas Freudenberger – Weiterentwickelt und sich doch treu geblieben

Seit einigen Jahren ist der Kölner Technoproduzent, DJ und Labelbetreiber Lukas Freudenberger Teil der nationalen Technoszene. Minimalistisch und düster ist sein Sound und so auch der seines Labels Stabil. Hier erfahrt ihr mehr über seine Arbeit.   Musikalisch hat sich bei dir in diesem Jahr schon einiges getan. So kam zum Beispiel dein neues Album „Amplified“ auf dem Berliner Label Ragnaroek. Was war die Idee hinter diesem Album, hinter diesem Sound? Du wolltest damit auch einem Trend gegensteuern, nicht wahr? Dieses Album hat mir wirklich einiges abverlangt. Ich habe lange nach einem Konzept gesucht und auch nach einem Label,...

Read More

Linus Quick – und seine wahren Freunde

Seit vielen Jahren schon ist Linus Quick als Produzent und Live-Act in der elektronischen Szene unterwegs und bespielt die Menschenmengen auf zahlreichen großen und bekannten deutschen Festivals wie der Nature One oder der Mayday. Nun ist er mit einem neuen Album auf Complexed Records zurück. Im Interview sprach der Offenburger nicht nur über seine neue Musik, sondern auch darüber, wieso er das DJing dem Live-Act vorzieht. Du stellst „True Friends“ als Konzeptalbum vor. Welche Idee steckt hier im Detail dahinter? Ich denke, Techno ist international verständlich, deshalb finde ich den Titel und auch die Namen der Tracks sehr passend....

Read More

Hatikwa – Vom Fusion-Acker in die weite Welt

Wir baten mit Hatikwa einen der derzeit gefragtesten Produzenten und Live-Acts im Bereich Progressive Minimal/Psytrance um ein Interview. Seit 2009 kreiert der in Berlin lebende Autodidakt Hatikwa musikalische Landschaften, die so recht in keine Schublade passen wollen. Wir sprachen mit ihm über seine zittrigen Anfänge als Musiker, die Magie der Social Media und das Streben nach kreativer Freiheit. Thomas, wie bist du zur Musik gekommen bzw. wann speziell zu Psytrance?
 Ende der 1990er-Jahre landete ich mit Freunden rein zufällig und eher gelangweilt auf einem norddeutschen Acker, auf dem laute Musik gespielt wurde. Für uns war das damals absolut neu...

Read More

Track-Check: Die Vögel – Blaue Moschee (Pampa Records)

Die Vögel veröffentlichten die „Blaue Moschee“ im Jahre 2009, was sowohl den Startschuss für das hanseatische Duo als auch für DJ Kozes Label Pampa Records markierte. Man hätte sich kaum einen besseren Auftakt wünschen können, der Track mit seinem markanten Bläsereinsatz eroberte die Dancefloors im Sturm, ist längst ein Klassiker geworden. Mit „Fratzengulasch“ und „The Chicken“ gab es seit dem leider nur zwei weitere EPs von Jakobus Siebels und Mense Reents, wir warten sehnsüchtig auf Nachschub. Wie kam es zu dem markanten Bläsereinsatz im Track? Es war ein bisschen die Zeit, in der die „Blaue Moschee“ entstanden ist. Es...

Read More

Julian Maier-Hauff – Analoge Wärme

Elektronische Klänge treffen auf klassische Instrumente: Julian Maier-Hauff hat sich voll und ganz der Live-Musik verschrieben, kombiniert Synthesizer und Drum-Computer mit Trompete und Saxofon. Das wohl auffälligste Markenzeichen des jungen, aus Lahr stammenden Künstlers sind die vielen analogen Gerätschaften, die er zu jedem seiner Gigs aufbaut. Ein monofoner Synthesizer, ein polyfoner Synthesizer, drei Drum-Computer, eine Trompete, ein Saxofon, ein Modularsystem, ein kleines E-Piano, einige Effektgeräte und viele, sehr viele Kabel. Bis vor einem Jahr konnte man zwischen diesen Instrumenten auch noch ein Fender Rhodes und ein analoges E-Piano aus den Siebzigern entdecken. Maier-Hauff ist vernarrt in Technik, die Klänge...

Read More

Sebastian Mullaert – The Art Of Remixing

Ich denke, es gibt unzählige Ansätze, einen Remix zu machen – ebenso wie es viele verschiedene Ansichten gibt, was einen Remix interessant macht. Manchmal begegne ich Remixen, die als funktionales Tool fungieren und ein anderes Mal beinhalten sie nicht weniger musikalischen Ausdruck als das Original. Ich selbst liebe es, Remixe zu machen und ich denke, das ist deswegen, weil man hier eine gute Mischung aus einem strikten Rahmen hat, sich auszudrücken und einer Menge von schönen Sounds, die meinen Arbeitsprozess bereichern. Ohne allzu großes persönliches Drumherum – was natürlich oft der Fall ist, wenn ich meine eigene Musik schreibe. Wenn ich die...

Read More

Solee – Erinnerungswürdig

  Normen Flaskamp ist Solee. Der Stuttgarter veröffentlicht seit nunmehr zehn Jahren Musik unter diesem Pseudonym und hat sich im Laufe der vergangenen Dekade eine eigene Nische in unserer von Schubladendenken durchsetzten Welt errichtet: Solee-Sound. Dieser Sound ist melodiös, beinhaltet sowohl technoide als auch housige sowie trancige Elemente und klingt niemals platt. Wieso es anfänglich sehr schwierig für ihn gewesen ist, seine Art von Sound zu releasen, und weshalb er irgendwann keine Lust mehr hatte, Versicherungen und Bausparverträge zu verkaufen, hat er uns im persönlichen Gespräch verraten. Und da wir seine Musik sehr schätzen, haben wir ihn auch gleich...

Read More

25 Jahre Distillery – Leipzigs lebende Legende

  Es gibt nicht viele Clubs, die sich damit rühmen können, ein Vierteljahrhundert auf dem Partybuckel zu haben. Die meisten Technoclubs haben es seinerzeit nicht mal über die Neunziger hinaus geschafft. Anders die Distillery in Leipzig, 1992 von ein paar Freunden im 4/4-Takt aus dem Boden gestampft. Sie waren infiziert vom Technovirus und sie sind es bis heute. Etwas konkreter erzählt davon Distillery-Betreiber Steffen Kache, mit dem wir im Interview einen Blick zurück zu den Anfangstagen von Techno und Distillery werfen. Wie war die Situation damals in Leipzig? Wir waren schon elektronisch vorbelastet. Das ging aber über das, was...

Read More

Für immer Disco – 10 Jahre Permanent Vacation

Permanent Vacation feiert seinen 10. Geburtstag. Das Münchner Label wurde von Tom Bioly und Benjamin Fröhlich ins Leben gerufen, zum Jubiläum erscheint nun eine umfangreiche Compilation. „Permanent Vacation X (Ten Years Label Anniversary)“ beinhaltet ausschließlich exklusive Tracks von altbekannten Labelkünstlern wie Red Axes, Woolfy vs. Projections, Mano Le Tough sowie illustren Gästen wie Joakim oder Daniel Bortz. Tom und Benjamin präsentieren uns hier die Schlüsselreleases der zehnjährigen Labelgeschichte: Antena – Camino Del Sol / Joakim & Todd Terje Remix (2006) Unser drittes Release und mit über 10.000 verkauften Platten der erste Clubhit: Das Original ist ein Balearic/Cosmic-Klassiker aus den Achtzigern. Wir haben damals das gesamte Album von Antena wiederveröffentlicht und dazu einige Remixe anfertigen lassen. Magisch war auch der Moment, als Dixon den Joakim Remix bei seiner Residence-Nacht im Berliner Weekend gespielt hat und wir die Nummer das erste Mal im Club gehört haben. Midnight Magic – Beam Me Up (2010) Klasse Band aus Brooklyn, die mit ihrem Song „Beam Me Up“ einen Wahnsinns-Party-Tune geschrieben hat. Vor allem der Jacques Renault Remix lief und läuft immer noch auf nahezu jeder guten Discoparty. Tensnake – Coma Cat (2010) A hit is a hit is a hit … Dolle Jolle – Balearic Incarnation / Todd Terje’s Extra Døll Mix Bester skandinavischer Space-Disco-Sound von Todd Terje, einem wahren Meister seines Fachs. Terje veröffentlichte auch seine Remixkollektion „Remaster Of The Universe“ bei uns....

Read More

Sportstudio: auf dem Golfplatz mit Alex Niggemann

Der in Düsseldorf geborene Alex Niggemann wird weltweit für seine DJ-Sets sowie seine Arbeit als Produzent und Labelbetreiber geschätzt und geliebt. In der Schnittmenge von House und Techno hält der Wahlberliner sich gerne auf und liefert nun schon seit über zehn Jahren konstant seine Produktionen ab – darunter auch das Album „Paranoid Funk“, das 2012 auf Poker Flat erschien. 2013 startete er sein Label AEON, dort erschien im Mai seine noch aktuelle EP „Legacy“. In seiner Freizeit sucht er regelmäßig den Golfplatz auf, um sich aus dem musikalischen Tagesgeschäft auszuklinken und sich zu entspannen. Wie bist du beim Golf...

Read More

Titelverwaltung im File-Zeitalter: Monika Kruse & Yetti Meißner

MONIKA KRUSE Welchen Datenträger bevorzugst du? Nach Jahren mit Vinyls und CDs mittlerweile USB-Sticks – die benutze ich ausschließlich, und zwar das Modell SanDisk 3.0 mit 64 GB. Welches Digitalformat in welcher Datenrate nutzt du? Ich bevorzuge definitiv WAVs, wobei es oftmals vorkommt, dass man unterwegs gar nicht so gutes Internet hat, um diese großen Files herunterzuladen. Oder die Promos sind sowieso nur als MP3 erhältlich – und ehe man hinschreibt und da hinterherbleibt, schiebt man dann einfach das File auf den Stick. Also beide Formate gemischt. Wie viele Sicherheitskopien führst du mit? Mittlerweile drei, nachdem ich vor Jahren...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix