earthcore

Frau stirbt bei australischem Earthcore Festival

Am vergangenen Wochenende fand in Australien in der Nähe von Melbourne wieder das beliebte Earthcore Festival statt. Bei diesem mehrtägigen Festival, bei dem sowohl Goa- als auch Techno- und House-Acts auftreten, spielten unter anderem Matthias Tanzmann, Boris Brejcha, Scuba, Gary Beck oder Jackmaster und LTJ Bukem. Wie die Herald Sun berichtet, ist im Rahmen dieses Festivals eine 43-jährige Frau ums Leben gekommen.

Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt, aber die Veranstalter berichten von einer bestehenden Erkrankung der Gestorbenen. Allerdings warte man auf die Ergebnisse des Untersuchungsrichters.

„Wir haben eine Beratungsstelle vor Ort für alle Mitarbeiter und Gäste des Festivals. Ein medizinisches Hilfsteam hatte die Frau innerhalb von zwei Minuten nach Meldung aufgesucht, war aber leider nicht in der Lage, sie wieder zu beleben“, so die Veranstalter weiter.

Andere australische Zeitungen mutmaßen Drogenkonsum, da es des Öfteren auf australischen Raves zu Todesfällen im Zusammenhang mit übermäßigem XTC-Konsum gekommen ist. So starben auf dem Stereosonic-Festival zwei Gäste an Drogenüberdosis. Wir hatte hier darüber berichtet. Außerdem ist Australien dafür bekannt, einer der größten MDMA-Hersteller der Welt zu sein.

Das könnte euch auch interessieren:
Todesfall auf dem Electric Love Festival
Junge Frau nach XTC-Konsum gestorben
Ricardo Villalobos: Facebook und Twitter machen unsere Kultur kaputt
Was kostet uns als Besucher ein Rave?