FRITZ KALKBRENNER © Camille Blake 15
„Drown“ heißt das neue Album von Fritz Kalkbrenner, das am 16. Februar erscheinen wird und das eine Zäsur in seinem bisherigen Schaffen darstellen wird. Ware die vier bisherigen Alben – zuletzt erschien im Oktober 2016 „Grand Départ“ – alle mit seinen Vocals versehen und transportierten Song-Ansätze, so ist „Drown“ komplett instrumental. Kalkbrenner schwelgt hier in in Housemusik, die er als junger Mann in der Berliner Clubszene für sich entdeckte.

Er packte seine alte Drum Machine und seinen Jupiter 8 wieder aus und tauchte in Sounds ein, die ihn vor 20 Jahren zur elektronischen Musik brachten. Und diesen Neuanfang, der sich auf seine Wurzeln beruft, wird auch dadurch untermauert, dass er erstmals nicht sein Albumcover zieren wird. Wir sehen hier ein stimmungsvolles Landschaftsbild, eine Gemälde des Großervaters, dem berühmten DDR-Maler Fritz Eisel.

„Drown“ wird am 16. Februar 2018 auf Different Spring erscheinen.

Tracklist: FritzKalkbrenner-Drown_Cover
01. Enter
02. Ride
03. #3
04. Bleed
05. Down
06. #1
07. Run
08. Lose
09. Burn
10. Fall
11. Seek
12. Play

Das könnte dich auch interessieren:
Fritz Kalkbrenner wieder auf Reisen – neues Album „Grand Départ“ 
Fritz Kalkbrenner – 
Ways Over Water (Suol)

Fritz Kalkbrenner – Sick Travellin‘ (Suol)
Die 10 besten Tracks von Fritz und Paul Kalkbrenner

Foto: Camille Blake