Ein nahezu magischer Vibe geht von ihnen aus: Back-to-Back-DJ-Sets sind immer wieder die Highlights so mancher Festival-Line-ups. DJ-Duos machen es seit Jahren vor, dass es sehr interessant ist, wenn zwei Plattenleger mit einem verschiedenen musikalischen Hintergrund zusammenkommen und ihre unterschiedlichen Stilistiken für eine Nacht zu einer Fusion vereinen. Es kommen immer erstaunlichere Konstellationen hervor, die die Crowd mit Sicherheit in ihren Bann ziehen werden. So findet auf dem diesjährigen Melt-Festival ein B2B-Set von âme und Rodhad statt, auf das wir uns schon sehr freuen. Im Folgenden präsentieren wir euch fünf weitere B2Bs, die wir uns für dieses Jahr besonders wünschen:

Heidi B2B Butch


heidi

Die Kombination aus der „Jackathon“-Chefin und dem Groove-Monster aus Mainz scheint die perfekte Mixtur für ein Set der Extraklasse zu sein: Swingende UK-House-Beats treffen auf die Versiertheit von Butch, der immer für eine Überraschung gut ist und auch psychedelische Sound-Elemente in seine Performances mit aufnimmt.  Eine unvorhersehbarer Festival-Gig steht uns bevor …

DJ Koze B2B Robag Wruhme

Zwei absolut experimentierfreudige Künstler, die ständig die Grenzen zeitgenössischer elektronischer Musik austesten. Wenn sich diese beiden Hochkaräter gegenseitig beflügeln, steht einer hypnotischen Show nichts mehr im Weg.  Bei den beiden wüsste man nie wo die Reise hingeht: Totaler Abriss oder kreative Sound-Spielereien außerhalb des gewohnten 4/4-Takts ..

Henrick Schwarz B2B David August

Die beiden sind in der Lage, absolute Bretter abzuliefern. Doch stattdessen lösen sie in ihren Projekten die engen Formen von funktionaler Dancefloor-Musik auf: Der eine mit eindrucksvollen Orchester-Projekten und Elektro-Projekten auf einem Ninja-Tune-Sublabel, der andere mit Jazz-Improvisationen und eigenen Software-Tools, die die Limitierung herkömmlicher Plug-Ins hinter sich lassen. Ein unkonventionelles B2B mit starker Einbindung von Live-Elementen und auf jeden Fall eine Herzensangelegenheit für audiophile Musikhörer …

Florian Meindl B2B Jacob Korn

IMG_3835

Von wegen Plattenspieler: Bei diesem B2B würden ausschließlich modulare Synthesizer auf der Bühne stehen, denn die beiden sind absolute Synth-Wizards: Der eine ist bekannt für seine eigene hochqualitative Sample-Schmiede, der andere ist regelmäßig in Technik-Magazinen zu Gast und gestaltet Musikproduktion-Workshops. Somit brauchen Florian Meindl und Jacob Korn nicht mehr als ihre Lieblings-Tools, um einen lupenreinen Techno-Jam auf die Beine zu stellen …

Paul B2B Fritz

Das wünschen wir uns doch alle. Keine Erklärung nötig. Leider ist es ziemlich sicher, dass es niemals dazu kommen wird …

Das könnte dich auch interessieren:
10 Techno-Tracks die uns den Magen umdrehen
10 Techno-Tracks die einfach immer gehen
10 Techno-Tracks von vor 10 Jahren, die immer noch knallen