morrisons_supermarket_-_geograph-org-uk_-_1026924

Illegaler Supermarkt-Rave von Polizei gecrasht

Unsere britischen Freunde feiern gerne und lange. Bevorzugt auch dort, wo das Feiern nicht gänzlich erlaubt ist. So wie am vergangenen Wochenende. In einem stillgelegten Morrisons-Supermarkt im Londoner Stadtteil Hounslow fand Samstag Nacht ein großer illegaler Rave statt. Über 1.500 Raver erschienen, um in der ungewöhnlichen Location zu feiern. So weit so geil. Doch als die Party in vollem Gange war, gab es eine böse Überraschung. Nach ungefähr drei Stunden stürmte die Londoner Polizei das Gebäude, stoppte die friedliche Party und löste sie auf.

An die 200 Beamten stürmten den ehemaligen Supermarkt. Als Schutz vor den gemein gefährlichen Ravern trugen sie Helm und Schild. Die Gäste der illegalen Party verhielten sich jedoch friedlich. Es gab weder Verletzte noch Festnahmen. Allerdings wurde das gesamte Musik-Equipment von den Polizisten beschlagnahmt.

Der Supermarkt steht schon seit neun Monaten leer. Schon am Donnerstag zuvor wurde die Polizei von Hausbesetzern alarmiert.

Bild: Wikipedia

Das könnte dich auch interessieren:
Illegaler Rave von Polizei gestoppt
Fabric – Der Todesfall, der zur Schließung des Clubs führte, ist aufgeklärt
Engländer haben Sorgen: MDMA-Kristalle im UK sind zu rein