intothevalley_cancelled

Man kann nicht gerade behaupten, dass es in den letzten beiden Jahren rund gelaufen ist für die „Into The Valley“-Veranstalter. Waren die ersten beiden Ausgaben 2015 und 2016 im schwedischen Rättvik noch erfolgreich über die Bühne gegangen, so hakte es schon mächtig im letzten Jahr.
„Into The Valley“ fand Ende Juni 2017 in Estland statt, allerdings schon mit vielen Nebengeräuschen. „Into The Factory“ in Stockholm wurde eine Woche vorher abgesagt und auch das für Januar 2018 angesetzte „Into The Castle“ in Kapstadt/Südafrika wurde zwei Monate vorher abgesagt.

In diesem Sommer sollte es nun einen Neustart geben, „Into The Valley“ an der spanischen Südküste. Nun erfolgte wieder eine Absage, Grund dafür ist der schlechte Absatz von Tickets. Lest hier das Statement der Veranstalter:

Nicht die erste Festivalabsage in diesem Sommer, auch nicht wegen schlechter Ticketverkäufe. Der Markt hat inzwischen einen Sättigungsgrad erreicht, das es immer schwieriger macht, sein Event zu behaupten.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
„Into The Valley 2016“ – Impressionen vom Festival
„Into The Factory“ von Polizei abgesagt!
„Into The Castle“ ebenfalls abgesagt!

Noch mehr Absagen:
Diynamic Festival in London wegen Hochzeiten abgesagt
Festival abgesagt – wegen Schafsscheiße
Plötzlich am Meer Festival 2018 abgesagt
Veranstalter des Fyre Festivals auf 27, 4 Millionen Euro verklagt
Das letzte Mal Freqs of Nature – nach 2018 ist Schluss!

 

Into the Valley

Into the Valley 2018 – die Location

Schriftzug „Cancelled“: Flickr/Alachua County