israel-toledo-credit-by-ci-fotografie5
Als Israel Toledo seine DJ-Karriere in Mexiko-Stadt begann, war er gerade einmal elf Jahre alt. Heute bespielt er die verschiedensten Clubs und Festivalbühnen diverser Metropolen. Mittlerweile lebt Toledo in Deutschland und feiert in diesem Sommer das elfjährige Bestehen seines Labels Assassin Soldier Records. Das Imprint, welches das erste in Mexiko war, das seinen Output auf Vinyl pressen ließ, steht wie kein anderes für die soundtechnische Verschmelzung Mexikos und Deutschlands. Er selbst veröffentlichte darüber hinaus auf Labels wie Naked Lunch, AFU Limited, MB Elektronics, Analogue Audio und vielen anderen. „Mit neun begann ich, die Platten meiner Mutter zu hören. In Giorgio Moroders ,E=MC²’ fand ich einen Synth-Sound, den ich noch nie zuvor gehört hatte. Ich wollte unbedingt mehr über diese neue Musik erfahren und fing an, Platten von Acts wie Front 242, Nitzer Ebb, Skinny Puppy und Tragic Error zu kaufen. Ich spielte anfangs sehr treibenden, synthetischen Sound mit viel Percussions. Meistens bei 140 bpm. Heute spiele und produziere ich auf der gleichen musikalischen Basis, nur ein wenig langsamer. Ich sehe meine Musik als Trigger, damit sich die Leute glücklich fühlen und tanzen.“

Für sein Label ASR verfolgt er die Philosophie, dass Techno nicht zwingend ein Gesicht braucht – vielmehr eine Seele. „Wir haben bereits viele Tracks und EPs veröffentlicht, unter anderem von Esteban Adame aka Galaxy to Galaxy von Underground Resistance sowie von Andrei Morant. Wir möchten Techno mit hoher Qualität veröffentlichen, das ist die Philosophie des Labels. Es ist egal, ob der Künstler bekannt oder ein Newcomer ist, der Sound muss stimmen. Die Zahl der Artists des Labels wächst stetig. Sie kommen aus Europa, Mexiko, Südamerika, Japan und auch Australien.“ In den nächsten Wochen wird ASR neue EPs und Remixe veröffentlichen, unter anderem von Marika Rossa und Thorsten Kanzler. Vor zwei Monaten ist mit „The Undertaker“ eine EP Toledos auf Thomas P. Heckmanns Label AFU Ltd. erschienen. Bis Ende des Jahres wird es fünf weitere Vinyl-EPs sowie Remixe geben. „Auf Marco Baileys Label MBR Electronics, meine zweite EP auf AFU Ltd., auf Analogue Audio, einen Remix für die von Thomas P. Heckmann geplante Veröffentlichung und einen Remix für Sound Kleckse Records. Weiterhin wird es verschiedene Remixe und EPs auf digitalen Labels geben sowie eine Mix-CD auf ZYX“, listet Toledo seine nächsten Releases auf. „Im Moment arbeite ich an meinem neuen Projekt Lathan. Es ist auf Deep und Dub-Techno fokussiert, das Album soll Ende des Jahres auf Vinyl auf Assassin Soldier Recordings veröffentlicht werden. Neben meinen Gigs in Mexiko, Deutschland und Luxemburg, die für die kommenden Wochen und Monate anstehen, plane ich auch weitere Label-Showcases.“

Aus dem FAZEmag 055
www.asrecs.net
www.facebook.com/IsraelToledoOfficial
Foto: CI Fotografie