kom_ex_97_label_A.indd
Kölsch mit seiner schon siebten EP im Rahmen der Speicher-Reihe von Kompakt Records. Und wieder liefert der deutsch-dänische Producer zwei dufte Dancefloor-Bretter. „Push“ sägt sich roh und ungeschminkt ins Hirn, holt mit Pathos, Streicher-Break und Melodie aus, um in den Tiefen des Raumes aufzublühen. „Goodbye“ nölt etwas beleidigt durch die ersten Takte, löst sich im frühen Break mit viel Melancholie auf und entfaltet sich dann mit orgelartigen Synthie-Fragmenten, die von hallenden Vocal-Fragmenten begleitet werden, Bleus, Gezwitscher und Fläche. 9/10 Dieter Horny