Komfortrauschen - Plaste
Komfortrauschens Ansatz analoge Instrumente mit technoidem Sound zu verbinden zahlt sich aus. Auch ihre zweite EP ist ein phänomenales Zusammenspiel von Drums, Gitarre und Bass. Ob treibend, fluffiger Sound wie bei „Hank“ oder eher düster, minimal wie bei „Malo“, mit „Plaste“ zeigen die drei Jungs von Komfortrauschen, dass es nicht unbedingt immer nur Synthesizer in der elektronischen Musik bringen müssen. Vor allem „Massefha-se“ bringt Komfortrauschens Wurzeln im Jazz zum Vorschein. Easy, entspannt, groovy. Die gesamte EP zeigt sich verspielt und abwechslungsreich. Ein gelungenes Gesamtkon-zept einer sehr anderen Performance von minimalem Techno. 8/10 Max T.