Lauter Unfug - Beats aus dem Herzen Luxemburgs

Lauter Unfug – Beats aus dem Herzen Luxemburgs

Die Techno- und Houseszene im kleinen Luxemburg ist überschaubar. Umso schöner ist es, wenn sich hier Netzwerke zusammenschließen, Partyreihen entstehen und der Vibe von Techno bis House am Leben erhalten bzw. neu erfunden wird. Allen voran das Kollektiv Lauter Unfug, geführt von Pierre Bellion, schafft den Spagat zwischen bunten Events und kreativem Output in Form von Releases. Aktuell veröffentlicht der aus London stammende Live-Act und mehrfach prämierte Saytek auf dem Label. Grund genug für ein Gespräch mit dem Kopf von Lauter Unfug.

Wer oder was steckt eigentlich hinter Lauter Unfug?

Anfang 2013 waren wir lediglich ein paar Freunde und DJs, die eine neue Partyreihe aufziehen wollten. Lauter Unfug ist doppeldeutig: „Lauter“ im Sinne von „so viel“ oder eben „laut“. Das passte ziemlich gut zu unseren verspielten Partys. Nach acht Monaten entschieden wir uns dazu, häufigere Partys mit bekannten Künstlern zu veranstalten. Über die Jahre sammelten wir immer mehr Erfahrungen und begannen selbst zu produzieren. Am Ende war es nur logische Konsequenz, ein Musiklabel zu gründen; wir hatten bereits gute Connections und den Willen, proaktiv zu sein.

Worin liegt der Fokus des Labels und eurer Events?

Wir kommen aus Luxemburg, deshalb wollen wir gerade dort die elektronische Musikszene aufrechterhalten. Wir arbeiten sehr hart daran, unseren Musikenthusiasten die aufregendsten Events mit dem spannendsten Line-up zu bieten. Mittlerweile ist das Label Hauptveranstalter für die meisten Headliner, die in unser liebenswertes Land kommen. Es verbreitet nicht nur Musikwissen in unserer Gegend, sondern zieht auch Leute aus den angrenzenden Ländern an: Deutschland (Trier), Frankreich (Metz), Belgien (Arlon). Die Mischung aus den verschiedenen Nationalitäten und Backgrounds macht das Ganze noch interessanter.

Wir entwickeln unsere Events ständig weiter mit dem Ziel, elektronische Musik in und außerhalb von Luxemburg zu promoten. Wir werden vom Ministerium für Kultur unterstützt, unsere Künstler zu fördern und auch international voranzubringen. Wir glauben, dass Luxemburg zu diesem Zeitpunkt so weit ist, dass es sich in die Liste all der anderen Länder, die schon seit vielen Jahren in der elektronischen Musikszene etabliert sind, einreihen kann.

Was ist für dich gute Musik? Worauf achtest du bei der Suche nach neuen Künstlern?

Es gibt nur gute Musik :-) Das Label konzentriert sich insbesondere auf House und Techno. Das sind natürlich sehr breite Gebiete, zumal es so viele Subgenres gibt. Wir suchen nach Künstlern mit Leidenschaft, Einzigartigkeit und eigenem Charakter. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir jemanden wie Beatamines als A&R haben. Er hat wirklich ein besonderes Ohr für die Art von Musik, die wir veröffentlichen wollen, diese Zusammenarbeit läuft richtig gut. Aber vor allem besteht unser Team aus Leuten, die zwar alle dieselbe Vision, aber unterschiedliche Detailvorstellungen haben. Dadurch stechen wir hervor.

Vor kurzem hat SAYTEK aus England bei euch seine EP „Happy Endings“ veröffentlicht, wie kam es dazu?

Saytek ist ein ganz besonderer Künstler, mit dem wir schon sehr lange befreundet sind. Daher haben wir beschlossen, sein Management zu übernehmen, damit er sich ganz auf seine magische Musik konzentrieren kann. Er produziert alle seine Tracks live, so wie er auch immer live performt. Wir liebten seine Tracks und Ideen, die er uns vorgeschlagen hat, und freuen uns über das großartige Feedback zu seiner EP. Wir sind sehr auf Sayteks Zukunft gespannt und freuen uns auf seine Live-Produktionen. Wir haben so viele Pläne mit ihm und können es kaum abwarten, diese zu verkünden.

Was steht für den Rest des Jahres noch an?

Wir sind super glücklich mit unseren neuen Partnern in Luxemburg und über die Unterstützung, die wir von allen Seiten erhalten. Nur so sind wir in der Lage, mehr Events außerhalb von Luxemburg zu veranstalten. Beispielsweise arbeiten wir eng mit dem Kosmonaut in Berlin zusammen, wo wir vier Events im Jahr organisieren. Wir sind immer auf der Suche nach Kooperationen mit anderen Clubs und arbeiten gerade daran, Partnerschaften in Köln, Lissabon, London und Amsterdam aufzubauen.
Unsere Familie hat immer mehr Zuwachs bekommen, seit wir unser neuestes Mitglied Beatamines mit ins Team geholt haben. Als A&R hilft er uns dabei, die richtige Musik für uns zu finden, wofür er sich täglich jedes einzelne der vielen Demos anhört, die uns erreichen.
Wir sind hoch motiviert und werden nicht damit aufhören, unsere Musik zu promoten. Wir haben unser Label 2016 gegründet und freuen uns seitdem über so viel positives Feedback und bemühen uns, für immer so weiter zu machen …

www.facebook.com/LauterUnfugLuxembourg