Bei einem Fitnessstudio würde man wohl zuerst auf Anabolika tippen. Doch eine 30-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann wurden verhaftet, weil sie im großen Stil mit illegalen Drogen gedealt haben sollen.

Der Mann gilt als Hauptverdächtiger, während die Frau nur Tatbeteiligte sein soll, da sie den Mann unterstützt habe. Sie hat das Rauschgift scheinbar in ihrer Gartenhütte gebunkert. Verkauft wurden die Drogen in einem Mannheimer Fitnessstudio. Die Polizei konnte allerdings nicht sagen, ob der 39-Jährige auch der Inhaber des Betriebs ist.

Ende Januar schlug die Mannheimer Polizei zu und durchsuchte die Privaträume der beiden Verdächtigen. Die Beamten fanden neben einer vierstelligen Bargeldsumme 39,7 Kilogramm Marihuana, 1,28 Kilogramm Haschisch und 6,33 Kilogramm Amphetamin.

Die Verdächtigen kamen unmittelbar in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.

Das könnte dich auch interessieren:
Wie bei Lammbock – Drogen über Lieferdienst verteilt
Mehr als ein Kilogramm Heroin von Porsche-Fahrer ausgekackt
Oma backt regelmäßig Haschkekse, um besser schlafen zu können
Falsche Tür eingetreten und rund 40 Gramm Amphetamin dabei