Martin Schulte Ocean (JPT)

Genauso gewaltig wie die Kraft des Wassers mutet auch das aktuelle Album von Martin Schulte an. Überhaupt gibt es viele Parallelen zwischen dem Meer und diesem Werk: Unter der Oberfläche arbeitet eine tiefe, unermüdliche Kraft, die den Subbass durch den Körper dringen lässt. Freshe, leichte Synthies surfen auf der Welle immer weiter Richtung Land. Scharfe, kantige Eisplatten reiben und stoßen in Form verzerrter Klangtexturen immer wieder gegeneinander. Martin Schulte arbeitet mit sehr dubbigen Sounds, die den Hörer direkt aus einer Unterwasserlandschaft erreichen. Gleichzeitig entspannend und belebend. Manche Tracks eignen sich dementsprechend perfekt für die heimische Chill-Out-Lounge, manche eröffnen mit Bravour ein gutes House-Set. Empfehlung! 10/10 Basti Gies