Ecstasy

Dinge, die wir nicht wussten, Teil 45792: Australier konsumieren mit am meisten MDMA in der Welt. Aus diesem Grund gibt es auch immer wieder Todesfälle und vermehrte Krankenhausaufenthalte in Zusammenhang mit erhöhtem MDMA-Konsum. Was XTC genau ist, lest ihr im Übrigen hier.

Experten in Melbourne haben sich jetzt vehement dafür eingesetzt, MDMA zu legalisieren und es an der Ladentheke zu verkaufen, wie das MIXMAG UK berichtet.

Professor David Penington und der Apotheker Joshua Donelly erklären, dass viele Menschen verunreinigtes MDMA konsumieren, was ein weitaus größeres Riskiko darstellt, als wenn die Regierung die Herstellung von XTC-Tabletten überwachen und regulieren und so auch für die Qualität Sorge tragen würden.

Außerdem bekämen die Käufer im Supermarkt bzw. der Apotheke Hinweise in Form von Beipackzetteln an die Hand, was eine weitere Verbesserung der Situation zur Folge hätte. Die Droge aus der Illegalität in die normale Pharmazie zu überführen, wäre extrem wichtig.

Ob diese Vorschläge allerdings in die Tat umgesetzt werden, steht noch in den Sternen, denn die australische Regierung hat verlauten lassen, dass sie aktuell nicht planen, MDMA zu legalisieren.

In Deutschland gab es ja vor kurzem einen Vorstoß von CDU und Grüne, Cannabis zu legalisieren. Das lest ihr hier.

 

Wie man abgeht, wenn man schlechtes MDMA konsumiert hat, seht ihr hier

Das wird euch auch interessieren:
MDMA – das Wundermittel gegen Tinnitus?
Drogentest-Stationen auf der NATURE ONE
Drogen-Warnung 1
Drogen-Warnung 2
Drogen-Warnung 3
Andhim nehmen Drogen