Island eignet sich immer wieder als Inspirationquelle für großartige Musik. Ein weiterer Beweis hierfür ist neben Acts wie Sigur Rós, deren Frontman Jónsi, GusGus, Ólafur Arnalds, For A Minor Reflection und Björk auch das aus Reykjavík stammende Ex-Quartett und heutige Duo múm, bestehend aus Örvar Þóreyjarson Smárason und Gunnar Örn Tynes.

Anfang Juni veröffentlichen die Isländer nun auf Morr Music eine Sammlung früherer Arbeiten. Die 15 auf „Early Bird“ vertretenen Tracks stammen aus dem Zeitraum zwischen 1998 und 2000, zusammengesammelt von diversen Demotapes, vergessen geglaubten Stücken und limitiert erschienenen Vinylen.

Optisch ergänzt wird dieser musikalische Blick in die Vergangenheit von einem Cover im Retrolook, aber auch von einem Booklet, in dem die Enstehungsgeschichte aller 15, meist instrumentalen Songs dokumentiert wird.

http://mum.is