Paracou – Erfahrung und Leidenschaft

Seit gut drei Jahren arbeiten Mathias Kaden und Oliver Frisch nun an ihrer eigenen Agentur Paracou – getragen von der Idee und Vision, die Erfahrungen und Netzwerke der letzten 15 Jahre zu nutzen, um jungen, engagierten Künstlern eine gesunde Basis zu bieten. Wir wollten mehr über Paracou wissen und haben auch gleich das ganze Artist-Roster zu Wort kommen lassen: ein Gespräch mit Mathias Kaden, Franz!, Jamy Wing, Max Nippert, Lydia Eisenblätter, Thomas Stieler sowie Norman Weber. Mathias, was heißt Paracou denn überhaupt? Paracou bedeutet so viel wie „alles im Fluss“; „para“ ist das spanische Wort für „für“ – und...

Read More

Städtetrip – mit Tomas Barfod in Kopenhagen

    Der dänische Musiker und WhoMadeWho-Drummer Tomas Barfod veröffentlicht mit „Paloma“ sein drittes Soloalbum, auf dem er den Dancefloor-freundlichen Pop-Sound seiner Vorgänger weiter entwickelt – mit divergierenden Genres und Tempi. Mit an Bord hat er die Gastsängerinnen und -sänger Louise Loo, Sharin Foo, Jonas Smith, Ninna K, Jonas H. Petersen und Adine Kjædegaard Fliid. Tomas Barfod lebt in Kopenhagen und stellt uns hier ein paar Hotspots der dänischen Hauptstadt vor: Bester Club Ich weiß nicht, ob ich deswegen stolz odertraurig sein sollte, aber ich gehe in Kopenhagen nicht in Clubs. Ich bekomme meine Dosis durch mein Reisen rund...

Read More

30 Jahre Clubsterben auf einer Karte

Zu Beginn der 1980er Jahre – als House Musik ihren Anfang fand und kurz darauf Techno folgte – hätte sich im Zuge der darauffolgenden Euphorie niemand ausmalen können, dass so viele einflussreiche Clubs die Pforten schließen müssen. Aber es ist so, nicht nur die heutige Zeit ist vom Clubsterben geprägt. Auch in den vergangenen 30 Jahren gab es viele traurige Momente. Um euch darzustellen, in wie vielen Clubs riesige Partys gefeiert wurden, haben wir eine Karte erstellt, die euch die Clubschließungen der vergangenen 30 Jahre zeigt. Einige von euch werden noch in dem einen oder anderen Club getanzt haben....

Read More

Dominik Eulberg – 41 Kiebitze im Nebel

„Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit sind mir das Wichtigste im Leben, alles andere ist Zeitverschwendung. Man lebt (wahrscheinlich) nur einmal und dann möchte ich auch das leben, was Dominik will. Und wenn ich Vögel liebe, dann mache ich eben Platten mit Vögeln.“   Ein Interview mit Dominik Eulberg hebt sich vom gewöhnlichen Redaktionsalltag wohltuend ab. Das liegt natürlich daran, dass er ein angenehmer und wortgewandter Gesprächspartner ist, aber auch an der Tatsache, dass der Interview-Ort ein ganz besonderer ist. Heutzutage laufen viele Interviews via Skype oder E-Mail ab. Wenn der Künstler gerade auf Promo-Tour ist und man sich doch trifft, dann...

Read More

Kaiserdisco – Auf in die nächste Dimension

Kaiserdisco, eine zweiteilige Institution aus dem hohen Hamburg, kehrt zurück auf die Schaubühne des internationalen Technozirkus. Nach einer langen Liste von Releases auf Get Physical, Drumcode oder Glasgow Underground veröffentlichen Frederic Berger und Patrick Buck, die auch ihre eigenen Labels KD Music und KD Raw betreiben, erstmalig ein Album auf Tronic, wo auch die gemeinsam mit Karotte entstandene „Knocking Echoes“-EP erschien. Das dritte Album der beiden klingt zeitloser, was wenig verwunderlich ist, da man bei Kaiserdisco bereits in den vergangenen Jahren einen starken Drift zum rein technoiden Sound erkennen konnte. Wir trafen uns mit Frederic und Patrick, um über...

Read More

Dachshund – Beständigkeit und Irrsinn

Angesichts seines ungewöhnlichen Künstlernamens mag man denken, Olivier Dorets käme aus dem deutschsprachigen Raum. Stattdessen aber lebt er im französischen Teil der Schweiz, und zwar im wunderschönen Genf. Angefixt durch die elektronische Musik der späten Neunziger, belegte er am renommierten Konservatorium seiner Heimatstadt einen Kurs in „Electroacoustic”, bei dem er unter anderem am modularen Roland-System-100M lernte. Aufgezeichnet wurde auf Magnetband, Software wie Studio Vision kam zum Einsatz. So begann die Geschichte von Dachshund. Inzwischen führt Oli mit Clapper sein eigenes Label, ist viel unterwegs und 2012 erschien mit „Eleven Riddims” sein Debütalbum auf dem Berliner Label Highgrade. Jetzt, fünf...

Read More

Chloé – Zwischen Realität und Fiktion

  Chloé Thévenin selbst ist wie ihr Vorname und gleichzeitiger Künstlername so französisch wie kosmopolitisch. Seit 20 Jahren in der Welt der elektronischen Musik zu Hause, hat sie nun ihren erst dritten Longplayer veröffentlicht. Unter dem Titel „Endless Revisions“ versammelt sie 13 facettenreiche Tracks auf ihrem neuen eigenen Label Lumière Noire. Unter diesem Label veranstaltete sie zunächst Partys im legendären Rex-Club in ihrer Heimatstadt. Viel zu umtriebig und neugierig ist die gebürtige Pariserin, um sich nur als DJ in Clubs oder im Studio aufzuhalten. So war sie in den sieben Jahren nach dem zweiten Album nicht untätig. Unter anderem...

Read More

Klopfgeister – Am Anfang war der Urknall

  „Vielschichtig und breit gefächert“ beschreibt gerade mal im Ansatz den Sound von Klopfgeister – seit Jahren schon ein sehr bekannter Name, der aus keinem großen Line-up im Bereich Progressive Goa oder Psytrance mehr wegzudenken ist. Wir baten den Wahl-Hamburger Thorsten Paul aka Klopfgeister um ein Interview, um mal hinter die Kulissen des legendären Projekts zu schauen. Thorsten, erst mal vielen Dank, dass du dir zwischen deinen Auftritten und der Arbeit im Studio für uns Zeit nimmst. Hi! Und natürlich. Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt, über mich zu berichten! Ich verfolge das FAZEmag ja in seinen...

Read More

Yeah But No – Mehr als nur „Sänger und Produzent“

In Berlin lebt das mittlerweile zur Band avancierte Projekt Yeah But No von Douglas Greed und Fabian Kuss auf spannende Art und Weise die Energie und die Schönheit eines Neubeginns, die in jedem Wandel steckt. In cleveren Kompositionen erweckt das Duo wie nebenbei die in Synthesizer und Drum-Machines verborgen liegende Melancholie und erzeugt dabei tiefgehende Electronica-Sounds. Kennengelernt haben sich beide vor vier Jahren, als Greed auf der Suche nach einem Sänger für neue Tracks war – denn Kuss ist studierter Jazz- und Popular-Sänger. Seitdem kollaborierten sie auf Labels wie BPitch Control, Noir und Cocoon Records. Nun veröffentlichen Yeah But...

Read More

Monkey Safari – Pure Authentizität

Die Brüder Lars Rühlemann und Sven Fröhlich aus Halle zierten im November unser Frontcover. Zweifelsohne verdient, veröffentlichten sie nach unzähligen gefeierten EPs auf Labels wie Kompakt, Minus, Suara, Bedrock, Monaberry, Magik Muzik, Plattenbank, Solar Distance und natürlich ihrem eigenen Imprint Hommage am 27. Oktober ihren zweiten Langspieler. Mit dessen Titel „Odyssey“ beschreiben sie ziemlich genau ihre Entwicklung der letzten fünf Jahre, also seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums. In der Zwischenzeit ist eine Menge passiert: DJ-Gigs auf Festivals wie Time Warp oder Awakenings, Remixe von beziehungsweise für Marc Houle, Kölsch, Wolf+Lamb, Guy Gerber, Josh Wink und Moby. Monkey Safari...

Read More

Szene Zürich – Alex Dallas über die elektronischen Seiten seiner Heimatstadt

  Zusammen mit Ron Shiller hat der Zürcher Alex Dallas das Label Drumpoet Community 2006 gegründet und ist außerdem Mitbetreiber des Clubs Zukunft. Seit gut 20 Jahren ist er in der Schweizer Metropole aktiv, hat um die Jahrtausendwende das Label Straight Ahead betrieben und gehörte zur Crew der legendären Dachkantine. Auch als Produzent war immer wieder aktiv. Auf Drumpoet sind zwei EPs von The Lost Men erschienen, einem Projekt zusammen mit Alex Gustafson und Bernd Kunz.   Vor wenigen Monaten wurde die Zürcher Technokultur offiziell in die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz aufgenommen. Ist das einfach nur...

Read More

Extrawelt – Alles neu

  Mit ihren einzigartigen Produktionen zählen Extrawelt nicht nur zu den Hauptfiguren der elektronischen Musik, sie gehören auch zu den meist gebuchten Live-Acts und bringen dafür kistenweise Synthesizer, Drum-Machines und allerlei Equipment auf die Bühne. Ihre Tracks stehen für eine ganz eigene Spielart des Techno und heben sich eindrucksvoll von der Masse ab. Sie schaffen es scheinbar spielend, sich immer wieder neu zu erfinden und sich dennoch stets treu zu bleiben. Der besondere Charakter und Geist, der ihnen zu eigen ist, ist in jedem einzelnen Moment hör- und spürbar. Wayan Raabe und Arne Schaffhausen suchen nicht das Scheinwerferlicht, sondern...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix