Dass Musik Geschichten erzählen kann, wissen wir ja längst. Gut also, dass die Mixserie „Late Night Tales“ des gleichnamigen Labels regelmäßig zur nächtlichen Märchenstunde einlädt.

Bereits im Alter von 14 Jahren fusionierten Ed Macfarlane, Jack Savidge und Edd Gibson zu ihrer ersten gemeinsamen Band. Nach der Unizeit formierten sich die drei Briten neu als Friendly Fires, dessen musikalischer Stil sich zwischen den Genres Indie-Pop, Electronica und Shoegazing bewegt.

Ihr Debütalbum „Friendly Fires“ erschien im September 2008, vor gut einem Jahr ging ihr zweites Werk „Pala“ an den Start. Nun releasen sie ihre persönliche Zusammenstellung auf Late Night Tales (LNT). Das Label gibt uns seit über einen Jahrzehnt Einblick in die musikalischen Wurzeln von hochkarätigen Künstlern. Fatboy Slim, Groove Armada, Trentemøller uvm. haben sich mit der Serie bislang musikalisch offenbart.

Der Tonträger ist ab dem 5. November 2012 im Handel erhältlich.

Tracklist:
01. Junior Boys – Under The Sun
02. Renee – Change Your Style
03. Joe Simon – Love Vibration
04. Dennis Parker – Like An Eagle
05. Space – Carry On Turn Me On
06. Iron Galaxy – Attention Seeker
07. Bibio – Don’t Summarise My Summer Eyes
08. Stereolab – Black Arts
09. SBTRKT – Hold On
10. Friendly Fires – Why Don’t You Answer? (Eberhard Schoener + Sting Cover Version)
11. Sonna – One Most Memorable
12. Laurel Halo – Embassy
13. DJ Sprinkles – House Music Is A Controllable Desire You Can Own
14. Melody Echo Chamber – Endless Shore
15. Grouper – Invisible
16. Cocteau Twins – Cherry Coloured Funk
17. Slowdive – Shine
18. Olivia Newton John – Love Song
19. Nils Frahm – After
20. Benedict Cumberbatch – Flat Of Angles (Part 1)

www.wearefriendlyfires.com