Bildschirmfoto 2018-07-12 um 14.51.17

Erneut glänzt Oscar L auf Adam Beyers Truesoul. „Monster Tube“ fängt ganz ordentlich an und entwickelt sich dann zu einem Stück mit unaufdringlicher Melodie im zweiten Break. Sehr schön links angetäuscht und dann rechts vorbeigezogen. „Multiplayer“ ist etwas entspannter und drückt dennoch ganz gut nach vorn. Das Mädchenvocal finde ich ganz schick. „Primewire“ ist ebenfalls recht schön. Ohne Vocals wirkt es etwas ravig während des Breaks. Sehr gut! 10/10 Manuel Lauro

Anm. d. Red.: Im Augustheft haben wir anstatt Oscar L Oscar Mulero als Interpreten genannt. Wir bitten das zu entschuldigen