panamaopenair
Freut euch auf das Panama Festival, Ausgabe Nummer sechs. Wer schon einmal dort war, weiß, was gemeint ist, für alle anderen hier die Kurzversion der Geschichte: 2011 dachten sich ein paar kluge Köpfe, dass Bonn doch mal ein eigenes Festival nur für House- und Techno-Music gebrauchen könnte. So wurde der Plan in die Tat umgesetzt und mit der Rheinaue in Bonn haben die Veranstalter sich ein wahres Sahnestück als Location sichern können. Der Name des Festivals bezieht sich übrigens auf das Kinderbuch „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch. Kamen bei der ersten Ausgabe nur ein paar Hundert Gäste, waren es im letzten Jahr schon 27000 Besucher, die sich von der Location und der Aufmachung verzaubern ließen. Aber nicht nur die Anzahl der Gäste wuchs, sondern auch die Anzahl und der Bekanntheitsgrad der Acts. Mittlerweile spielen 70 nationale und internationale Top-Acts auf den Rheinauen in Bonn. In den letzten Jahren waren es unter anderem Maceo Plex, Mind Against, Umek, Oliver Koletzki oder Monika Kruse und Marek Hemmann. Für die diesjährige Ausgabe sind noch nicht alle Acts bestätigt, aber was bisher veröffentlicht wurde, liest sich wie das „Who is Who“ der elektronischen Szene. Freut euch auf Auftritte des Berghain-Residents Ben Klock, des Techno-Schwergewichts Rødhåd, des britischen Hip-Hop- und Electro-Projekts Rudimental oder auf den niederländischen Star-DJ Fedde Le Grand, den bulgarischen Live-Spezialisten Kink oder den emotionalen Techno von Recondite. Wem sich bei der großen musikalischen Bandbreite nicht die Härchen auf den Armen aufrichten, der muss krank sein oder wird einfach keine elektronische Musik mögen.

Tickets für das Event gibt es auf der Website des Panama Festivals: Ein reguläres Festivalticket für beide Tage kostet 44,90 (zzgl. VVK-Gebühren), das reguläre Tagesticket für Samstag ist bereits ausverkauft. Die regulären Tickets für Freitag sind noch erhältlich und kosten 27,90 (zzgl. VVK-Gebühren), für das Last-Minute-Ticket für den Samstag zahlt ihr 37,90 (zzgl. VVK-Gebühren). Wer auch direkt am Festivalgelände campen will, der benötigt zusätzlich ein Camping-Upgrade-Ticket – das gibt’s für 25 EUR (zzgl. VVK-Gebühren). Ebenfalls erhältlich sind VIP-Tickets, mit denen euch bevorzugt Einlass gewährt wird, die eine VIP-Chill-Area umfassen sowie einen eigenen Bereich mit perfekter Bühnensicht.

Panama Open Air // 28.–29.07.2017 // Rheinaue, Bonn
Line-up: Ben Klock, Rudimental, Rødhåd, Extrawelt, Kollektiv Turmstrasse, Len Faki, Recondite, Drumcell, Kink, Fedde Le Grand, Stephan Bodzin, AKA AKA Feat. Thalstroem, Bebetta, Boris Brejcha, Cheat Codes, Format:B, Hidden Empire, Junge Junge, Kerstin Eden, King Arthur, Klangkarussell, Klaudia Gawlas, Klingande, Neiked, Throttle, Torsten Kanzler, Felix Kröcher u. v. a.
www.panamafestival.com

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden
Street Parade hat keinen Platz mehr für EDM
Nachtdigital verkündet Line-up der Jubiläumsausgabe
Urlaub in Südfrankreich auf dem Monticule Festival