flashback_feos

Das Jahrzehnt mit der größtem Impact auf meinen persönliche Entwicklung zur Musik, Kultur und Lebenseinstellung. Die 90er-Jahre waren geprägt durch die Entstehung einer großen Vielfalt in der elektronischen Musikszene. Außerdem war es meine Sturm-und-Drang-Phase war, durchdrehen war angesagt! Und ganz nebenbei habe ich die Welt bereist und Techno gepredigt. Wahnsinn!

Dein Lieblingstrack:
Definitiv: Vapour Space – Gravitational Arch Of 10 (Plus 8 Records, 1993)

Der schlimmste Song:
„Der Berg Ruft“ von K2 und „Shut Up And Sleep With Me“ von Sin with Sebastian … Amok!

Dein Lieblingsmusikinstrument:
Man hat’s geahnt: die Roland TB 303 (bzw. alles von Roland, von 101 bis 909)

Dein Lieblingskleidungsstück:
Mein Frotteepulli in Regenbogenfarben! Anfang der 90er-Jahre von Shoot aus Würzburg, Genial!

Dein schlimmster modischer Fauxpas:
Alle meine Sonnenbrillen mit gelben Gläsern …

Deine Jugendsünde:
Wollte mit Matchbox-Autos klauen ganz groß rauskommen. Hat eine Woche gedauert, da wurde ich erwischt. Danach verpasste mir mein Vater eine fette Ohrfeige – die erste und einzige! Und aus der Traum …

Deine Lieblingsfilme:
„Leon der Profi“, „From Dusk Till Dawn“ und „Trainspotting“.

Deine Lieblingsserie:
Die „Ren & Stimpy Show“ – damals sowas von absurd. Sehr geil!

Dein persönlicher Held:
Privat: mein Dad
Musik: Seit ich denken kann, waren die Jungs von Depeche Mode einer der größten Einflüsse in meiner Musikwelt – wenn es sich ums Musizieren, bzw. Musik produzieren dreht.
DJ: Ein Blick nach Detroit oder Chicago musste schon seit eh und je sein. Fand ich schon immer brutal inspirierend. Zu viele Helden, um sie hier auf zuzählen.

 

 

Noch mehr Flashback:
Flashback in die 2000er – Christian Löffler
Flashback in die 90er – Sascha Dive
Flashback in die 90er – Machinedrum
Flashback in die 80er – Booka Shade 
Flashback in die 90er – Oliver Koletzki 
Flashback in die 80er – Bebetta
Flashback in die 90er – Dusty Kid
Flashback in die 80er – Trentemøller
Flashback in die 90er – Mathias Kaden