473

Wir gehen gerne in Clubs und auf Partys. Wir lieben die Musik und die Geselligkeit. One Nation Under One Groove – oder so. Allerdings gibt es einige Party-Kollegen, denen wir lieber aus dem Weg gehen. Wir haben sie mal für euch aufgelistet. Personen, die du auf deiner Party nicht haben möchtest.

Der Schnorrer
„Haste mal ’ne Kippe“, ist da noch das Normalste.
„Was trinkst du denn da? Das sieht ja voll lecker aus. Darf ich das mal probieren?“ Das nervt dann schon mehr. Und selbst wenn die Antwort mit „Das ist ein Bier. Marke Warsteiner, relativ bekannt“ einigermaßen sarkastisch ausfällt, heißt das noch lange nicht, dass damit schon das Ende der Fahnenstange erreicht ist. „Magste mal dein Teil teilen“ oder „Ich habe mein Geld zuhause gelassen, kannste mir mal was leihen“ sind auch nicht ungewöhnlich.

Der Chaot
Eigentlich ein netter Typ, aber immer neben der Spur. Muss noch nicht einmal druff sein, wirkt aber immer so. Fällt beim Tanzen um, kippt seinen Jägermeister über den Tresen oder beim durch-den-Club-wanken auf andere Gäste, verzählt sich ständig beim Bezahlen an der Theke und pinkelt daneben. Wenn er dem DJ seinen Musikwunsch übermitteln möchte, fällt er ins Pult und reißt das Mischpult herunter. Man muss ihn einfach mögen.

Der Besserwisser
„Die Musik muss lauter sein, aber mit weniger Höhen.“
„Der Übergang war ja wohl total verkackt. Die neue von Luigi Madonna passt halt besser zu Mark Reeve.“
„Den Track hat er vergangene Woche im O8/15-Club auch schon gespielt.“
„Die Getränke sind zu warm.“ Oder „Das Bier ist zu kalt.“
„Der Light-Jockey sollte mehr auf den Beat hören.“
Kennen wir alle, macht keinen Spaß. Oftmals Finanzbeamter.

Der Partylöwe
Er kennt wirklich jeden! Er hat schon mit jedem DJ getrunken – das kann er anhand von vielen Videos auf seinem Smartphone beweisen – und mit jeder Thekenkraft was gehabt. Die Türsteher rollen ihm den roten Teppich aus, und der Inhaber hat extra für ihn einen 18 Monate alten Tequila hinter dem DJ-Pult geparkt. Es ist gut, wenn es dein bester Freund ist. Ansonsten wird es schnell sehr anstrengend, denn er kennt nur deswegen jeden, da er jeden zutextet.

Der Nörgler
Hat diverse Ähnlichkeiten mit dem Besserwisser – siehe oben – ist aber noch ein Spur nerviger. Denn während der Besserwisser noch ein wenig Anstand hat und letztendlich mit der Party und dem Club einigermaßen zufrieden ist, findet der Nörgler alles scheiße. Die Musik ist kacke, der Club zu dunkel, die Getränke zu teuer und überhaupt sind nur Kinder im Club. Der Eintrittspreis ist natürlich auch nicht gerechtfertigt. DJ Misanthrop in full effect…

Der Bagger-Boy
Er geht jedem weiblichen Geschöpf an den Rock und damit dem anderen Teil des Publikums auf den Sack. Er tanzt bevorzugt junge Mädchen an, wenn er sich nicht an der Bar aufhält und krampfhaft Augenkontakt mit jeder Frau sucht. Er ist nicht zum Feiern hier. Und Stoff hat er auch nicht dabei.

Der Dealer
Einige von euch werden ihn mögen, aber wir wollen ihn nicht auf unserer Party oder in unserem Club haben. Denn er verbreitet schlechte Stimmung, wenn er mit auf dem Rücken gefesselten Händen aus dem Club geschleppt wird.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Deswegen kommt man nicht in den Club
10 Dinge, die dir nicht beim Türsteher weiterhelfen
20 legendäre Clubs, die es nicht mehr gibt

15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
15 Clubs, die ihr nicht vergessen könnt