wild horses
Ein australisches Festival ließ den lokalen Gemeinderat glauben, es handele sich bei der Veranstaltung um eine Verlobungsfeier. Das taten die Veranstalter, um den notwendigen Genehmigungsverfahren zu entgehen.

Die Macher des Wild Horse Festivals versuchte den lokalen Gemeinderat in die Irre zu führen, indem sie den Rat glauben ließen, dass ihr Festival lediglich eine Verlobungsfeier sei. Ein interessanter Weg, um den notwendigen Genehmigungsverfahren, die sie für ihr Festival durchlaufen mussten, zu entgehen.

Das Festival fand in der Nähe der kleinen Stadt Colbinabbin, etwa zwei Stunden nördlich von Melbourne statt.

Hier ist ein kleiner Einblick in ein Wild Horses Festival:

Laut der Internetseite des zuständigen, lokalen Australischen Rates ist eine Genehmigung dann erforderlich, wenn die Veranstaltung eine Fläche von mehr als 500 m² in Anspruch nimmt oder eine Eintrittsgebühr und der gleichen verlangt.

Das Wild Horse Festival hat im Zuge ihrer Geheimhaltung, das Festival nicht öffentlich auf ihrer Facebookseite beworben, sondern Details und Tickets lediglich auf einer Privaten Socialmediaseite herausgegeben.

Das Festival bot über Freitag, Samstag und Sonntag ein Programm mit folgenden DJs:

Am Freitag kamen dennoch Vertreter des Gemeinderates Campaspe Shire zur Besichtigung und fanden rund 50 geparkte Autos, Zelte und laute Musik vor. Die Organisatoren erzählten ihnen jedoch, dass es sich um eine große Verlobungsfeier handelte und die Gäste keinen Eintritt hätten zahlen müssen. Daraufhin verschwanden die Campaspe Shire Angestellte wieder.

Die Organisatoren des Festivals sollen einem Nachbarn sogar die Bezahlung einer alternativen Unterkunft für ihn und seiner Familie angeboten haben, für die Zeit, in der das Festival stattfand.

Blöd nur, dass sie letztes Jahr ungefähr zur selben Zeit ein etwas offizielleres Festival hatten.

Inzwischen hat der Rat zugegeben einen Fehler gemacht zu haben und würde sich, sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind, „für eine angemessene Vorgehensweise“ entscheiden.

Ihr jetziges Festival mag vielleicht geheim gewesen sein, aber vielleicht interessiert ihr euch ja auch für ihre offiziellen Raves, hier geht es zu ihrer offiziellen Facebookseite.

 

Dies könnte euch auch interessieren:
Secret Solstice Festival kündigt Partys im Gletscher und Lavatunnel an
10 Magische orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden
GOA-Festival bezahlt seine Headliner nicht – Absage