Diese Diashow benötigt JavaScript.

Raverglueck – die Kolumne Pt. 7
Echelon Festival, Bad Aibling

Wir sind Iryna & Roxy und als Raverglueck reisen wir seit April 2018 um die Welt, um so viele Technofestivals wie möglich zu besuchen. Jede Woche stellen wir euch in unserer FAZEmag-Kolumne ein neues Highlight vor. Wenn ihr unsere Reise live mitverfolgen wollt, folgt Raverglueck auf Instagram, Facebook und YouTube!

Wenn man sich das Line-Up vom Echelon Open Air 2018 anguckt, könnte man zusammenfassen, dass dort fast jeder aufgelegt hat, der gerade im Supertrend ist: Carl Cox, Len Faki, Monika Kruse, Stephan Bodzin, Andhim, Paul Kalkbrenner, Format:B, Moonbootica, Pappenheimer, Super Flu, Pan Pot, Sam Paganini, Alle Farben, Boris Brejcha, Deborah de Luca, Felix Kröcher, Klaudia Gawlas und noch viele mehr. Die insgesamt fünf Bühnen wurden dieses Jahr ab mittags für 16 Stunden nonstop bespielt.

Für die 2019er Edition am 17.08. wurden bereits Amelie Lens, Stephan Bodzin, Deborah de Luca, Monolink und Neelix bestätigt.

Ehrlich gesagt war es wettertechnisch eine Herausforderung alle Acts Open Air zu genießen, denn bei knapp 30 Grad gab es so gut wie keine Schattenplätze zum Tanzen oder Entspannen. Wir haben den Mittagsrave deshalb im Zirkuszelt verbracht 😊. In Deutschland ist es natürlich schwieriger als in anderen Regionen der Welt abzuschätzen, wie das Wetter am Ende wird.

Das Publikum war hauptsächlich deutsch und aus der Region, viele im Alter zwischen 18 und Mitte 20. Gerade wenn man nicht so der Camping-Fan ist, aber gerne mal viele Acts in einem kurzen Zeitraum erleben möchte, ist man beim Echelon richtig. Wer keine Lust hat morgens und nachts zu pendeln, kann direkt neben dem Festivalgelände den Zeltplatz nutzen.

Vom Venue aus sieht man die berühmten ehemaligen Abhörkuppeln und bei klarem Wetter auch ein Stück Bergpanorama, denn das Echelon Open Air liegt in Bad Aibling, ungefähr 50 KIlometer von München entfernt. Die Bühnen und Stände selbst werden auf einer großen Wiesenfläche aufgebaut.

Das Angebot an Speisen und Getränken fanden wir super vielfältig und preislich auf normalem Niveau. Ähnlich wie auf den Floors bei den Main-Acts gab es hier auch etwas zu wenig Platz, damit alle ihr Essen am Tisch sitzend genießen können – abgesehen von der bereits erwähnten Abwesenheit von Schatten.

Zusammenfassend können wir das Event allen ans Herz legen, die einfach Lust haben sich einige Stunden am Stück die Seele aus dem Leib zu tanzen zu den aktuellen Superstars der DJ-Szene. Hier werden ohne viel Schnick-Schnack Bühnen mit gutem Soundsystem hingestellt und man geht sicher, dass du nicht verhungerst oder verdurstest.

Für knapp 43 EUR kannst du 2019 dabei sein: www.click.linksynergy.com/deeplink?id=gWEcwYKr404&mid=43216&murl=https%3A%2F%2Fwww.festicket.com%2Fde%2Ffestivals%2Fechelon-open-air-indoor-festival%2F2019%2F

Ihr wart schon auf dem Echelon und könnt unsere Eindrücke bestätigen oder habt es ganz anders in Erinnerung? Checkt unsere Website www.raverglueck.com und bewertet das Event! Gemeinsam können wir den TripAdvisor für Festivals erschaffen!

Wie immer bietet unser VLog auf YouTube Eindrücke aus erster Hand:

 

Noch mehr Raverglueck:
Lost & Found FestivalMovement DetroitWorld Club CruiseRainbow Disco ClubLisboa ElectronicaKappa FuturFestival, Oasis Festival

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2019
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden

www.instagram.com/raverglueck